Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Keßler warnt vor dem FCB

Frauenfußball-Bundesliga Keßler warnt vor dem FCB

Viel Lob für Trainer Ralf Kellermann, ein neues großes Ziel in der Champions League und eine Warnung vor dem FC Bayern München - in einem Interview mit dfb.de hat Nadine Keßler, Kapitänin und Nationalspielerin des deutschen Frauenfußball-Meisters VfL Wolfsburg, vor der Saison einige interessante Punkte angerissen.

Voriger Artikel
Drei VfLerinnen träumen vom Finale in Montreal
Nächster Artikel
Reislingen im Anflug auf die 2. Liga

Warnt vor der Konkurrenz aus dem Süden: VfL-Kapitänin Nadine Keßler (l.) rechnet in der neuen Saison mit verstärktem Druck durch Bayern München (h. Lena Lotzen).

Quelle: imago sportfotodienst

Stichwort Champions League: „Wir haben die Möglichkeit, den Titel zum dritten Mal in Folge zu holen. Und das hat, glaube ich, noch niemand geschafft“, sagte Keßler. Dem VfL ist es zuzutrauen, er hatte den Titel schließlich 2014 verteidigt. Das war vorher auch noch niemandem gelungen. Dass es immer schwieriger wird, ist der Nationalspielerin bewusst. Doch der Hunger bleibe. Keßler: „Wenn man die Titel gewinnt, will man das immer und immer wieder erleben.“

Stichwort Trainer: Die Mittelfeldspielerin lobt Ralf Kellermann. „Man merkt ihm in allem an, wie wichtig ihm Fußball ist, wie er uns immer wieder qualitativ voranbringen möchte. Sein Feuer brennt, und das spüren wir täglich. Auch darin, wie er das Konstrukt VfL aufstellt“, sagte sie.

Stichwort Liga: „Es wird ein Vierkampf werden an der Spitze der Tabelle, aber diesmal wird München noch stärker mitmischen. Eine sehr gute Mannschaft, qualitativ auf einigen Positionen verbessert“, urteilt Keßler in dem Interview im Internetportal des DFB. Neben dem VfL werden noch Frankfurt und Potsdam oben erwartet.

Stichwort Saison: „Es soll unsere Marschroute sein, einige Trophäen zu verteidigen“, meint Keßler. Und vielleicht gehe ja auch wieder etwas mehr im DFB-Pokal.

Voriger Artikel
Nächster Artikel