Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Keßler: „Herrlich herausgespielt“

Frauenfußball Keßler: „Herrlich herausgespielt“

Ralf Kellermann, Trainer des Frauenfußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg, war mit der Vorstellung seiner Elf beim 6:0 gegen den MSV Duisburg hochzufrieden: „Das hat mir sehr gut gefallen.“

Voriger Artikel
Klare Sache! VfL schlägt den MSV Duisburg mit 6:0
Nächster Artikel
SSV: Abschied ist gelungen

Ding - dong - drin! Vor dem ersten Wolfsburger Tor war‘s im Duisburger Strafraum etwas unübersichtlich.

Quelle: Photowerk (bb)

Kellermann hatte seine Spielerinnen gewarnt, schon mit dem Kopf beim Champions-League-Halbfinale am kommenden Samstag in Potsdam zu sein. Aber genau das haben Mannschaftskapitänin Nadine Keßler und Co. nicht gemacht. „Dagegen haben meine Spielerinnen die besten Mittel gewählt, haben von der ersten Minute an Angriffspressing gespielt und auch die richtige Körpersprache und Aggressivität mitgebracht“, befand der Coach nach der Partie. „Dafür ein Riesenkompliment. Ich hatte zu keiner Phase des Spiels Bedenken, dass wir nachlässig werden könnten.“

So sah es auch Keßler: „Auch wenn wir in einigen Szenen mal ein bisschen leichtsinnig waren, hatten wir doch viel Ballbesitz und die Treffer herrlich herausgespielt.“ Nur Tor Nummer 1, das Stadionsprecher Frank Günther zuerst Luisa Wensing zugesprochen hatte, fiel nach einer Standardsituation. „Das war klar Kessis Tor, schließlich habe ich sie angeköpft“, gab Wensing zu.

Bei Innenverteidigerin Josephine Henning warten die VfL-Verantwortlichen auf ihre Entscheidung, ob sie ihren im Sommer auslaufenden Vertrag verlängert oder den Klub verlässt. „Wie ich mich entscheide, werde ich in Kürze mitteilen“, so die Nationalspielerin.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Frauenfußball
Fast jede durfte mal: Sechs verschiedene Torschützinnen trugen sich gestern beim 6:0-Sieg der VfL-Frauen gegen Duisburg in die Liste ein, beim ersten Treffer konnten sich Luisa Wensing (l.) und Nadine Keßler (M.) über eine Co-Produktion freuen.

Hochverdienter Sieg für die Fußballerinnen des Triple-Gewinners VfL Wolfsburg im Nachholspiel gegen den MSV Duisburg: Mit 6:0 (4:0) siegte das Team von Trainer Ralf Kellermann, bleibt damit weiter im Rennen um einen Champions-League-Platz.

mehr