Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Kellermanns klare Zielvorgabe: „Wollen die Punkte behalten!“

Frauenfußball Kellermanns klare Zielvorgabe: „Wollen die Punkte behalten!“

VfL Wolfsburg gegen BV Cloppenburg, deutscher Frauenfußball-Meister gegen Bundesliga-Aufsteiger - da ist die Favoritenrolle klar verteilt, wenn morgen (13 Uhr, live auf Eurosport) das Spiel im VfL-Stadion angepfiffen wird.

Voriger Artikel
VfL: Endspurt mit zwei Partien in fünf Tagen
Nächster Artikel
Scoccimarro: Judo in die Wiege gelegt

Ein klares Ziel vor Augen: Trainer Ralf Kellermann (l.) will mit den Wolfsburger Bundesliga-Fußballerinnen (r. Lena Goeßling) morgen im Heimspiel gegen den Aufsteiger BV Cloppenburg die Punkte am Elsterweg behalten – und in personeller Hinsicht sieht‘s gut aus.

Quelle: Photowerk (bb)

Für Wolfsburgs Trainer Ralf Kellermann ist Cloppenburg kein normaler Aufsteiger. „Sie haben sich gezielt verstärkt, haben viel Qualität in der Mannschaft“, ist der VfL-Coach überzeugt. Und denkt dabei unter anderem an Mandy Islacker, die vom insolvenzgefährdeten FCR Duisburg kam. Die Angreiferin hat in dieser Saison für ihren neuen Klub bereits fünf Treffer erzielt. Aber auch an die Nationalspielerinnen Jennifer Oehrli, Vanessa Bernauer (beide aus der Schweiz) und Sofia Jakobsson (Schweden), die vom englischen Top-Klub FC Chelsea in die niedersächsische Provinz gewechselt ist.

Auch zwei alte Bekannte stehen im Kader: Eve Chandraratne und Annabel Jäger, die im Sommer den VfL Richtung BVC verlassen hatten. Während Jäger in sieben Partien, meistens als Einwechselspielerin, dabei war, hat Chandraratne wegen einer Schambeinentzündung noch keine Minute gespielt.

Beim VfL sind morgen wohl alle an Bord. Kapitänin Nadine Keßler und die Ungarin Zsanett Jakabfi hatten mit einer Viruserkrankung am Dienstag das Training abgebrochen, mischten gestern aber schon wieder munter mit. Die Zielvorgabe von Kellermann ist dementsprechend klar: „Wir wollen gegen Cloppenburg die Punkte in Wolfsburg behalten!“

  • Selina Wagner und Laura Vetterlein, die nach ihren Verletzungen noch nicht zum Kader gehören, geben morgen (10.30 bis 12 Uhr) beim VfL-Partner Schuhhaus Galipp in der City-Galerie (feiert sein 75-jähriges Firmenjubiläum) Autogramme.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel