Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Kellermann ist erleichtert

Frauenfußball Kellermann ist erleichtert

2:0 in Essen, an den Bayern vorbei auf Rang drei der Bundesliga gezogen - VfL-Coach Ralf Kellermann war zufrieden mit der Leistung seiner Wolfsburger Fußballerinnen bei der SGS - und vor allem persönlich erleichtert: „Das war mein sechstes Spiel in Essen, fünf konnte ich nicht gewinnen. Deswegen bin ich jetzt umso glücklicher.“

Voriger Artikel
Evseev schießt den VfL II zum 1:0-Sieg
Nächster Artikel
Im Kellerduell reißt die Serie von Neuhaus

Spektakulär, aber ohne Tor: Wolfsburgs Alex Popp (l.) ließ eine von vielen VfL-Chancen liegen.

Quelle: CP24

Mehr noch: Auch bevor Kellermann VfL-Coach wurde, hatten die Wolfsburgerinnen dort unter Bernd Huneke nie etwas zu bestellen. Auch mit dem VfL-Spiel war der Trainer einverstanden: „Wir hatten uns vorgenommen, hoch zu verteidigen und aggressiv zu spielen - das hat die Mannschaft umgesetzt. In Hälfte zwei waren wir sogar klar das dominantere Team, der Sieg ist somit absolut verdient.“ Einziger Mini-Kritikpunkt von Kellermann: „Das eine oder andere Mal hatten wir Glück, dass uns Essen mit seinem guten Umschaltspiel nicht ausgekontert hat.“

Somit hat das Team den ersten von drei geforderten Siegen geholt, in den zwei Heimspielen gegen Cloppenburg am Samstag (13 Uhr, live auf Eurosport) und am Mittwoch, 11. Dezember (14.30 Uhr, der Eintritt ist frei), will der Triple-Sieger nachlegen. Durch Bayern Münchens 0:1-Niederlage gegen Duisburg ist der VfL zwar Dritter, aber er will gern noch weiter klettern.

Voriger Artikel
Nächster Artikel