Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Kellermann euphorisch: „War ein voller Erfolg“

Frauenfußball Kellermann euphorisch: „War ein voller Erfolg“

Mit einem euphorischen Fazit haben Ralf Kellermann und seine VfL-Fußballerinnen gestern das Trainingslager in Österreich beendet. „Es war ein voller Erfolg“, sagte der Coach des Wolfsburger Triple-Siegers.

Voriger Artikel
Jetzt steigt das Handball-Fest
Nächster Artikel
Neuhaus holt 7:7

Viel Training und viele Spiele: Der VfL hat gestern sein Vorbereitungslager in Österreich beendet und reist nun weiter nach Frankreich.

Eine Woche haben sich Nadine Keßler und Co. in Walchsee fit gemacht. „Wir konnten sehr gezielt unter optimalen Bedingungen trainieren“, erklärte Kellermann am letzten Tag, an dem er noch einmal zwei Einheiten angesetzt hatte. „Für unsere Neuzugänge war die Zeit hier zur Integration sehr hilfreich. Alles in allem sind wir auf einem guten Weg, müssen die nächsten zwei Wochen aber noch nutzen.“

Dann geht es in der Bundesliga los. Eine Standortbestimmung dürfte der Ladies-First-Cup im französischen Calais sein, zu dem der VfL heute fliegt. Am Montagabend treffen die Wolfsburgerinnen dort auf die Fußballerinnen des FC Barcelona. Kellermann sagt: „Unser Ziel ist es, die taktischen Schwerpunkte, die wir am Walchsee trainiert haben, umzusetzen und unter Wettkampfbedingungen abzurufen.“

Bereits wieder in Wolfsburg zurück sind zwei verletzte Spielerinnen, deren Ausfälle Kellermann als „Wermutstropfen“ bezeichnet. Innenverteidigerin Josephine Henning fällt mit einer Knieblessur länger aus. Linksfuß Verena Faißt muss weiterhin Reha machen. „Für sie standen die Zeichen der Integration hier sehr gut, aber sie ist noch nicht so weit“, sagt der VfL-Coach.

rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel