Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Kellerhit in Vorsfelde: „Wir schaffen das!“

Handball - 3. Liga Kellerhit in Vorsfelde: „Wir schaffen das!“

Am Samstag (19.45 Uhr) steigt im Eichholz in Vorsfelde das große Kellerduell in der 3. Handball-Liga. Der MTV Vorsfelde empfängt die TG Münden.

Voriger Artikel
Kader: Kellermann hat die Qual der Wahl
Nächster Artikel
VfL in Malmö: „Auf uns wartet ein dickes Brett“

Richtig zupacken ist angesagt: Der MTV Vorsfelde (l.) bittet zum Kellerhit, der Vorletzte Münden kommt.

Quelle: Britta Schulze

Schlusslicht Vorsfelde will sich im Duell der einzigen noch punktlosen Teams vor allem auf das eigene Spiel besinnen. Das lief bei der jüngsten Pleite (32:37 in Rodgau) viel besser als zuvor. Dass es bisher trotzdem noch nicht zum ersten Punkt reichte, liegt auch an der schlechten Abwehr (288 Gegentreffer sind Liga-Tiefstwert).

Die Rückkehr von Kapitän Pascal Bock - er war mit einem Bänderriss im Knöchel lange ausgefallen - könnte der Abwehr die nötige Stabilität verleihen. „Auch Marco Basile ist nach langer Verletzungspause wieder mit an Bord, meine Mannschaft wird in Bestbesetzung auflaufen“, freut sich MTV-Coach Mike Knobbe.

Von den Fans erhofft sich Knobbe weiterhin lautstarke Unterstützung. „Natürlich hoffen wir, dass die Halle voll ist. Das kann uns in engen Situationen den entscheidenden Vorteil verschaffen“, ist sich Knobbe sicher. Sollte Vorsfelde tatsächlich den ersten Saisonsieg einfahren, wird die Rote Laterne an die Gäste aus Münden abgegeben - mehr Motivation geht nicht. „Wir wollen Spaß haben und am Wochenende endlich die ersten Punkte einfahren. Wir schaffen das!“, meint Vorsfeldes Trainer.

jsc

Voriger Artikel
Nächster Artikel