Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Kellerduell: Wolfsburg will Erfahrungs-Plus ausspielen

Tennis-Landesliga Kellerduell: Wolfsburg will Erfahrungs-Plus ausspielen

Stelle. Am Tabellenende der Damen-Landesliga geht‘s eng zu, die letzten drei Teams haben allesamt 2:4 Punkte auf dem Konto. Dazu zählen auch der TV Jahn Wolfsburg und der TC Stelle. Der Letztgenannte bittet morgen (14 Uhr) zum direkten Duell.

Voriger Artikel
Sonntag: Regionalliga-Aufsteiger Lupo legt los
Nächster Artikel
Olympia: Knipphals will über Kassel nach Rio

Kellerduell: Lisa Alaimo und der TV Jahn Wolfsburg wollen beim TC Stelle ihren ersten Saisonsieg holen.

Quelle: Sebastian Bisch

„Die Partie kann entscheidend sein“, sagt Gäste-Coach Milan Pesicka vor dem vorletzten Spieltag. „Wir müssen also das Maximum geben und bestmöglichst aufstellen.“ Corinna Barton (Knieprobleme) gehört diesmal aber nicht zum Jahn-Kader, dafür fährt Nachwuchs-Ass Laura Pesickova mit. „Abgesehen von Laura sollten wir über mehr Erfahrung verfügen“, so Pesicka. „Wenn wir die ausspielen, haben wir gute Aussichten.“

Die Gastgeberinnen stuft Wolfsburgs Trainer als „unberechenbar“ ein. Zuletzt feierten sie einen 6:0-Erfolg beim stark ersatzgeschwächten Braunschweiger THC III, der das Keller-Trio komplettiert. Jetzt wollen auch die Jahn-Damen endlich ihren ersten Saisonsieg einfahren, bislang langte es nur zu zwei Remis. „Sollten wir gewinnen, wäre das ein wichtiger Schritt in Richtung Klassenerhalt“, so Pesicka. „Eine Niederlage wäre dagegen sehr gefährlich für uns. Aber daran wollen wir gar nicht denken.“

TVJ-Kader: Tabea Fredrich, Lisa Alaimo, Theresa Sieweke und Laura Pesickova.

nik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg