Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Kellerduell: Vorsfelde 8:8

Tischtennis-Landesliga Kellerduell: Vorsfelde 8:8

Im Kellerduell der Tischtennis-Landesliga der Herren spielte der MTV Vorsfelde 8:8 gegen den RSV Braunschweig II. Der SSV Neuhaus II unterlag Torpedo Göttingen II mit 5:9.

Voriger Artikel
KVW verpasst Auswärtssieg nur knapp
Nächster Artikel
Heimspiel-Verbot für Vorsfeldes Handballer

Den Favoriten geärgert: Alexsey Arunov und Neuhaus II boten Topteam Torpedo Göttingen II beim 5:9 Paroli.

Quelle: Photowerk (gg)

MTV Vorsfelde - RSV Braunschweig II 8:8 (33:33 Sätze). Vorsfelde geriet mit 1:2 in Rückstand, nur Erik Greiser/Gerald Reichard punkteten in den Doppeln. Die Gäste erhöhten auf 8:4, doch Vorsfelde kämpfte sich durch Hans-Jürgen Plinta (12:10 im fünften Satz gegen Alexander Wiedmann), Reichard, Artur Müller (2) und Thomas Altmann (2) auf 7:8 heran. Im Schlussdoppel stellten Greiser/Reichard durch ein 3:0 gegen Michael Weichel/Klaus Schwickerath das Remis sicher. Reichard: „Nach dem 4:8-Rückstand haben wir mit großer Moral noch einen Punkt gerettet.“

SSV Neuhaus II - Torpedo Göttingen II 5:9 (22:33). Neuhaus überraschte den Tabellenzweiten mit einer 2:1-Führung durch Fabian Beyer/Bernd-Michael Hilbig und Niklas Beliaev/Enrico Hentschel. Alexsey Arunov/Waldemar Kurganski unterlagen in einem tollen Match Carsten Ruhnke/Detlef Angerstein 22:20, 4:11, 10:12, 10:12. Arunov erhöhte gegen Nils Hollung auf 3:1. Doch nur im unteren Paarkreuz (2:0) gelangen durch Hilbig und Hentschel weitere Erfolge. Kapitän Hentschel: „Gegen den Favoriten haben wir uns ordentlich zur Wehr gesetzt.“

vo

Voriger Artikel
Nächster Artikel