Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Keeper Loock trifft, Mörse ist gerettet

Fußball-Bezirksliga Keeper Loock trifft, Mörse ist gerettet

Es ist geschafft! Die TSG Mörse hat sich gestern durch ein 2:1 (2:0) bei STV Holzland den Bezirksliga-Klassenerhalt gesichert. Dabei konnten sich die TSG-Fußballer auch bei ihrem Keeper Jan Loock bedanken…

Voriger Artikel
Olympia-Star Birgit Fischer übte am Allersee
Nächster Artikel
Vorsfelde muss zum Aussteiger

Der Bezirksliga-Klassenerhalt ist perfekt: Artur Rose (l.) und die TSG Mörse machten gestern Abend durch ein 2:1 im Nachholspiel bei STV Holzland (r. Tobias Hofer) alles klar.

Quelle: Boris Baschin

Trotz der zweiten englischen Woche in Folge beherrschten die Mörser die erste Hälfte. „Es war beeindruckend, wie die Jungs auf die Zähne gebissen haben“, sagte TSG-Coach Thomas Orth stolz. Ronny Gritzka stellte mit einem platzierten Linksschuss zum 1:0 die Weichen auf Sieg, und nach einer guten halben Stunde folgte dann der Hammer: Ein Abschlag von Loock prallte einmal auf - und landete im STV-Kasten! Orth war baff: „So ein Tor habe ich in der Form noch nie gesehen.“

In der zweiten Hälfte ging‘s kurios weiter: Erst gab‘s eine achtminütige Pause, weil die Feldbekreidung aufgrund des Regens erneuert werden musste. Dann kamen mittlerweile zehn Holzländer (Markus Kremling hatte Gelb-Rot gesehen) durch Kevin Schultz in der durch die Unterbrechung langen Nachspielzeit noch einmal zurück. Trotz Schlussoffensive fiel aber kein Tor mehr. „Wir hatten uns mehr erhofft, aber es war diesmal nicht mehr drin“, sagte STV-Trainer Robin Günther enttäuscht.

STV: Ostwald - Hofer, Allenfort (88. Reichard), Wilke, D. Dörries - Gerlings (60. L. Dörries), Schultz, Funke, Giesecke - Dornfeld, Mertens (43. Kremling).
TSG: Loock - Pannier, M. Poguntke, Ott, Gritzka - Hampel (81. Massing), Busboom, Ament (59. N. Poguntke), Haack - Rezzoug (90.+6 Wötzel), Rose.
Tore: 0:1 (17.) Gritzka, 0:2 (28.) Loock, 1:2 (90.+5) Schultz.
Gelb-Rot: Kremling (STV/75.).

mäk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg