Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Kader zu groß: Thiam will Spieler abgeben

Fußball-Regionalliga Kader zu groß: Thiam will Spieler abgeben

Ordentlicher Saisonstart für Fußball-Regionalligist VfL Wolfsburg II: Nach vier Spielen liegt das Team von Valérien Ismaël auf Platz vier. Mit 27 Spielern ist der Kader sehr groß, „zu groß“, sagt Pablo Thiam, der Sportliche Leiter des VfL II. „Deswegen werden wir noch Spieler abgeben.“

Voriger Artikel
Lupo holt Punkt bei Arminia Hannover
Nächster Artikel
Knipphals‘ Ziel: Einmal Halbfinale und Finale

Keine Zukunft beim VfL II: Affane hat Kontakte nach Dänemark.

Quelle: imago sportfotodienst

Verständlich, denn mit Paul Seguin, Moritz Sprenger und Sebastian Stolze stoßen häufig noch drei Spieler aus dem Profikader zum Team. Somit hat Ismaël 30 (!) Akteure zur Verfügung. Grund genug, das noch bis zum 31. August geöffnete Transferfenster zu nutzen, um den Kader zu verkleinern.

Einer der Kandidaten ist Amin Affane, der sich selbst entschlossen hat, den Klub zu verlassen. Der 21-jährige, offensive Mittelfeldspieler liebäugelt mit einer Rückkehr in seine Heimat Schweden, allerdings ist dort das Transferfenster bereits geschlossen. Thiam: „Sein Berater hat jetzt wohl Kontakte nach Dänemark, warten wir ab, wie es sich entwickelt.“

Mit den Innenverteidigern Maximilian Rossmann (20) und Thore Dengler (19) planen die Verantwortlichen für die aktuelle Spielzeit nicht mehr. „Beide sind bei anderen Vereinen im Probetraining“, so Thiam, „endgültige Entscheidungen sind hier aber auch noch nicht gefallen.“ So stellt sich Dengler beim TSV Havelse und Wacker Nordhausen vor, Rossmann trainiert gegenwärtig beim Drittligisten Hansa Rostock mit.

Dass es noch andere personelle Veränderungen gibt, schließt Thiam nicht aus. Gut möglich, dass noch weitere Spieler künftig nicht mehr für den VfL II auflaufen werden. Namen nannte der Ex-Profi nicht, „aber es kann schon noch etwas passieren“.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg