Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
KVW will Wiedergutmachung

Classic-Kegeln KVW will Wiedergutmachung

Zurück in die Erfolgsspur: Mit diesem Ziel gehen die Classic-Kegler des KV Wolfsburg heute (13 Uhr) gegen Bundesliga-Aufsteiger DT Bad Langensalza auf die Heimbahnen in Reislingen.

Voriger Artikel
Der AZ/WAZ-Fußballkalender
Nächster Artikel
Duo im Finale: Hat der VfL bald eine Weltfußballerin?

Gelingt der Weg zurück in die Erfolgsspur? Carsten Strobach und der KVW spielen heute in Reislingen gegen Bad Langensalza.

Quelle: Photowerk (bs)

Nach der unnötigen Niederlage nebst schwacher Leistung in Sandhausen will der KVW Wiedergutmachung. Neuling Langensalza ist dafür nicht der schlechteste Kontrahent. Die Thüringer sind dem Tabellendritten bestens bekannt, vor dem KVW-Aufstieg im Vorjahr lieferte man sich bereits einige Duelle, zu Hause hatte die Mannschaft von Coach Bernd Klemba deutlich die Nase vorn. Zudem scheint Bad Langensalza noch nicht in der 1. Liga angekommen, belegt den vorletzten Platz. Bis auf einen Heimsieg gegen Pfaffengrund stehen nur Niederlagen auf dem DT-Konto.

„Auch wenn die Tabelle eine deutliche Sprache spricht, werden wir unsere Gäste auf keinen Fall unterschätzen“ sagt KVW-Kapitän Gerhard Gams bestimmt. Etwas fraglich ist noch der Einsatz von Youngster Mathias Hähnel, er befindet sich gerade in der Regenerationsphase. Sollte er ausfallen, wird wahrscheinlich Stefan Groß zu seiner Bundesliga-Premiere kommen.

Außerdem gehören Carsten Strobach, Ronald Schlimper, Jens-Uwe Weiß und Manuel Wassersleben zum Wolfsburger Kader.

Voriger Artikel
Nächster Artikel