Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
KVW mit Saisonabschluss

Classic-Kegelnn KVW mit Saisonabschluss

Saisonfinale für die Classic-Bundesliga-Kegler des KV Wolfsburg - Kapitän Gerhard Gams verspricht: „Wir wollen unseren Heimnimbus wahren.“ Für die Gäste von GW Pfaffengrund, die morgen (13 Uhr) in Reislingen antreten, klingt das wie eine Drohung...

Voriger Artikel
Minimal-Chance wahren, Drochtersen schlagen
Nächster Artikel
SSV Vorsfelde: Geburtstagsgeschenk für Bischoff?

Gerhard Gams, Kapitän des KV Wolfsburg.

Quelle: Roland Hermstein

Heimnimbus wahren, Heimsieg landen - das ist beim KV Wolfsburg Programm. Die Mannschaft hat in dieser Spielzeit mehrere Bahnrekorde gespielt, sich bis zu einem Liga-Rekord mit 6493 Holz gesteigert. Auf Wolfsburgs Bahnen hat es nicht nur jeder Gegner schwer, er muss damit rechen, in Grund und Boden gekegelt zu werden. „Und eine gute Vorstellung wollen wir auf jeden Fall liefern“, sagt Gams, der aber gleichzeitig über seine Berg- und-Tal-Truppe rätselt.

Denn: Egal, wie es am Samstag ausgeht, besser als auf Platz fünf kann der KVW nicht abschneiden. Einfacher Grund: Er gewann nur ein einziges Auswärtsspiel.

So stark der KVW auf eigenen Bahnen war, so schwach war er in der Fremde. Gams: „Das werde ich noch ein wenig analysieren.“ Die gleiche Mannschaft wie in der Saison davor spielte zu Hause weiterhin gut, sogar noch stärker, auswärts aber bleibt das Team durchschnittlich über 100 Holz unter dem Wert der Vorsaison. Gams: „Ein, zwei Spieler waren jedesmal völlig neben der Spur.“ Das schloss auch ihn ein. Gams: „Rätselhaft.“ Aber bis Samstag erst einmal egal. Der Kapitän: „Jetzt wollen wir erst einmal einen schönen Ausklang, unseren Zuschauern nochmal etwas bieten.“

Außer Gams spielen Routinier Ronald Schlimper, Mathias Hähnel, Jens-Uwe Weiß, Manuel Wassersleben und Carsten Strobach.

Voriger Artikel
Nächster Artikel