Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
KVW-Damen hoffen noch

Classic-Kegeln KVW-Damen hoffen noch

Für die Bundesliga-Männer geht es um nichts mehr, die Zweitliga-Classic-Keglerinnen des KV Wolfsburg hegen noch Klassenerhalts-Hoffnung.

Voriger Artikel
Ausrutscher nicht erlaubt!
Nächster Artikel
Neuhaus holt zwei Punkte, die nur bedingt helfen

Heimrecht: Manuel Wassersleben und der KVW.

Bundesliga Herren: KV Wolfsburg - PSV Franken Neustadt. 20. Spieltag für die Classic-Bundesliga-Kegler des KVW. Heute um 13 Uhr gastiert mit dem PSV Franken Neustadt eine bekannte Mannschaft in Reislingen. In den bisherigen Duellen hat jeweils der Gastgeber die Oberhand behalten. Während es für die Wolfsburger nur noch darum geht, die Saison ordentlich zu beenden (man befindet sich im gesicherten Mittelfeld), geht es für den Gast aus Bayern, der als Zehnter mitten im Abstiegskampf steckt, fast schon um alles. KV-Kapitän Gerhard Gams weiß um die Stärke der Neustädter, sagt: „Die Mannschaft hat exzellente Einzelspieler.“ Die Wolfsburger haben in den Heimspielen fast immer sehr überzeugende Ergebnisse abgeliefert. Gams, Jens-Uwe Weiß, Ronald Schlimper, Carsten Strobach, Manuel Wassersleben und Mathias Hähnel bilden das Aufgebot.

2. Liga Damen: SV Senftenberg - KV Wolfsburg. Ein Funken Hoffnung auf den Klassenerhalt glüht noch. Damit mehr draus werden kann, müssen Kerstin Groß, Mandy Strich, Sabine Stasch, Julia Sachse, Svenja Schade, Martina Bergmann, Karin Huebner und Cassandra Cyrol morgen (14 Uhr) gewinnen. Und dann kommt wenn und wenn. Wenn Wolfsburg dadurch noch auf Platz neun springt und wenn dann der Erste oder Zweite an den Aufstiegsspielen teilnehmen und wenn dann auch einer den Aufstieg schafft, dann bleibt der KVW drin.

Voriger Artikel
Nächster Artikel