Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
KV Wolfsburg macht es mal spannend, gewinnt aber

Kegeln – Classic-Bundesliga KV Wolfsburg macht es mal spannend, gewinnt aber

Die Classic-Kegler des KVW sind mit einem Sieg in das Jahr 2016 gestartet. Allerdings war der Auftritt beim hart erkämpften 5899:5840-Erfolg gegen FH Plankstadt nicht überzeugend.

Voriger Artikel
Fairness: Brome und Neindorf auf Top-Plätzen
Nächster Artikel
SSV Neuhaus mit Start-Sieg

Es musste mal gezittert werden: Für Matthias Hähnel und den KV Wolfsburg gab es einen knappen Erfolg gegen Plankstadt.

Quelle: Photowerk (bb)

„Ich hätte mir gern einen etwas besseren Start gewünscht. Letztlich konnten wir trotzdem die beiden Punkte behalten und nur das zählt am Ende“ sagte Wolfsburgs Kapitän Gerhard Gams nach dem Spiel etwas nachdenklich. Das Leistungsgefälle im daheim extrem starken KVW-Team war diesmal erstaunlich groß.

Durch den Sieg belegen die Wolfsburger weiterhin punktgleich mit dem VKC Eppelheim den dritten Tabellenplatz. Mit einem souveränen Sieg hatten sie aber auch Schwung für die restliche Saison aufnehmen wollen. Fazit: Sieg ja, Schwung nein.

Es passierte, was es lange nicht in Reislingen gegeben hatte, wenn der Bundesligist spielte: Vor dem letzten Paar hatten die Gäste noch eine Chance, der KVW hingegen musste bei nur 20 Kegeln Vorsprung zittern.

Gams, der auf seiner dritten Bahn sensationelle 297 Kegel erzielte, und Jens-Uwe Weiß bei seinem Comeback behielten aber die Nerven.

Die hatten vorher zwei Akteure nicht gehabt. Matthias Hähnel hatte ungewohnt unsicher agiert, Stefan Groß mächtig enttäuscht. Deshalb wurde es eng für die Gastgeber.

KVW: Wassersleben (1031), Hähnel (951), Strobach (1023), Groß (893), Weiß (1014), Gams (1076).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg