Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Jetzt winkt das VfL-Traumfinale

Frauenfußball Jetzt winkt das VfL-Traumfinale

Jetzt ist das Wolfsburger Traumfinale beim Algarve-Cup in Portugal ganz nah! Die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft zog vorzeitig ins Finale ein, beim 1:0 im zweiten Gruppenspiel gegen China waren fünf VfLerinnen dabei. Endspielgegner ist wahrscheinlich Schweden - mit VfL-Abwehrchefin Nilla Fischer.

Voriger Artikel
Der AZ/WAZ-Fußballkalender
Nächster Artikel
3:0! Traumdebüt für Karimow

Eine von fünf VfL-Spielerinnen: Die Wolfsburgerin Alexandra Popp (r.) stand gestern beim 1:0-Sieg der deutschen Nationalmannschaft gegen China (l. Liu Shanshan) in der Startelf.

Quelle: dpa

Torfrau Almuth Schult, Josephine Henning in der Abwehr, Lena Goeßling im Mittelfeld und Alexandra Popp im Sturm - vier Wolfsburgerinnen spielten in Albufeira gestern durch, Nadine Keßler war vor der Pause dabei. Das deutsche Team war besser, hatte früh gute Chancen (unter anderem durch Popp und Goeßling), musste aber bis zur 84. Minute warten, ehe Anja Mittag das Tor des Tages schoss.

Gruppensieg und der Einzug ins Finale sind damit perfekt, weil der direkte Vergleich zählt. Im letzten Gruppenspiel trifft die Mannschaft von Trainerin Silvia Neid am Montag (18.30 Uhr) auf Norwegen.

Zuvor spielen die Schwedinnen in ihrer Gruppe gegen Japan, der Mannschaft um VfL-Spielerin Fischer reicht nach dem 1:0-Sieg gestern gegen die USA schon ein Unentschieden, um das Finale am Mittwoch (17.30 Uhr) gegen Deutschland zu erreichen.

apa

Voriger Artikel
Nächster Artikel