Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Jetzt steigt das Handball-Fest

WAZ/AZ Open 2013 Jetzt steigt das Handball-Fest

Das Handball-Fest startet heute: Mit dem Derby der Frauen-Landesliga zwischen dem VfL Wolfsburg und MTV Vorsfelde wird genau um 9.38 Uhr in der Mörser Ballsporthalle die achte Auflage der WAZ/AZ Open eröffnet. Neu: Mit dem polnischen Klub Otmet Krapkowice hat der Wolfsburger Handball-Cup erstmals einen internationalen Anstrich.

Voriger Artikel
VfL II: Mit Arnold, aber ohne Cigerci
Nächster Artikel
Kellermann euphorisch: „War ein voller Erfolg“

WAZ/AZ-Open: Wie bei den Männern gehen auch bei den Frauen acht Teams an den Start.

Quelle: Photowerk (lei)

Als Titelverteidiger gehen ab heute der TSV Niederndodeleben bei den Frauen und der MTV Vorsfelde bei den Männern an den Start. Niederndodeleben hatte im Vorjahr erst debütiert - und gleich gewonnen.Der vom Ex-VfL-Coach Michael Funke betreute Klub aus der Oberliga Mitteldeutschland siegte im Finale gegen den VfL Wolfsburg - mit Thomas Löw, dem jetzigen Coach der HSG Badenstedt, an der Seitenlinie.

Bei den Männern durfte Drittligist Vorsfelde den Pokal im Vorjahr bereits zum fünften Mal in die Höhe stemmen. Damals noch als Oberligist siegte das Team von Trainer Mike Knobbe im Finale mit 14:11 gegen den Verbandsligisten VfL Wittingen.

Wie im Vorjahr sind auch diesmal jeweils acht Frauen- und Männerteams am Start. Insgesamt dürfen sich die Handball-Fans auf 32 hoffentlich spannende Spiele freuen. Drei WAZ/AZ-Open-Neulinge kann Turnierchefin Kerstin Geffers heute begrüßen. Bei den Frauen ist es der polnische Drittligist Otmet Krapkowice, bei den Männer sind Oberligist Lehrter SV und Verbandsligist MTV Hondelage.

Neben Funke und Löw kommt mit Christoph Geis ein weiteres bekannten Trainergesicht nach Mörse. Geis, der wie Funke die Frauen des VfL Wolfsburg in der 2. Liga betreut hatte, sitzt jetzt auf der Bank des Männer-Verbandsligisten MTV Braunschweig.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel