Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Island-Power für Lupo? Bruder von EM-Held im Test

Fußball-Regionalliga: Lupo/Martini Island-Power für Lupo? Bruder von EM-Held im Test

Wolfsburg. Gibt es jetzt Island-Power für Aufsteiger Lupo/Martini Wolfsburg? Der Fußball-Regionalligist testete am Dienstag Hakon Atli Hallfredsson (26). Der defensive Mittelfeldspieler ist der Bruder von Emil Hallfredsson, der bei der Europameisterschaft für das Sensationsteam von Island im Einsatz war.

Voriger Artikel
Können Barnstorf und der WSV wieder überraschen?
Nächster Artikel
TSV Ehmen setzt auf eingespielte Truppe

Island-Power bei Lupo im Test: Hakon Atli Hallfredsson (gr. Bild, v.) ist mit VfL-Nationalspielerin Sara Björk Gunnarsdottir (kl. Bild) verlobt.

Quelle: Sebastian Bisch

Grund für Atli Hallfredssons Gastspiel: Seine Verlobte Sara Björk Gunnarsdottir hat beim Frauenfußball-Bundesligist VfL Wolfsburg angeheuert.

Der VfL hatte durch Frauen-Chefcoach Ralf Kellermann Kontakt zu Lupo aufgenommen, Francisco Coppi, Trainer des Aufsteigers, schaute sich den 1,90 Meter großen Mittelfeldspieler gern mal an. Hallfredsson war Profi bei Islands Topklub Hafnar- fjördur, genannt HF, war zuletzt lange verletzt. Seine Verlobte, mit der er seit 2012 zusammen ist, spielte zuletzt in Malmö, die beiden pendelten. Jetzt möchte Hallfredsson in ihrer Nähe bleiben, sagt: „Ich suche einen Klub in der Nähe von Wolfsburg.“ Mit HF hat er 2013/14 in der Champions -League-Quali gespielt. Bei der EM hatte er die Spiele seines Bruders genau verfolgt „aber nur im TV, leider“, sagte er.

Coppi würde Hallfredsson gern noch einmal sehen, denn: „Wir haben bei seinem ersten Auftritt viele taktische Dinge mit der Mannschaft besprochen, da konnte er sich noch nicht so viel zeigen.“

Eventuell spielt Hallfredsson am Mittwochabend mit, denn bevor die Italiener am Samstag zur Regionalliga-Premiere beim Lüneburger SK antreten, testen sie am Mittwoch (18 Uhr) beim Helmstedter Kreisligisten TSV Danndorf. Coppi: „Wir werden gut durchwechseln.“

dik/rau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg