Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
In Münden ist Vorsfelde erstmals der Favorit

Handball In Münden ist Vorsfelde erstmals der Favorit

Geht doch noch etwas? Am Samstag steht für den MTV Vorsfelde ein Schlüsselspiel im Kampf um den Klasenerhalt in der 3. Handball-Liga auf dem Programm. Bei Schlusslicht TG Münden darf sich der MTV keinen Ausrutscher erlauben, dann gibt es vielleicht wieder Hoffnung.

Voriger Artikel
Ex-VfL-Praktikant fordert heute den VfL heraus
Nächster Artikel
Selbstbewusst zur Torfabrik

Plötzlich auch mal Favorit: Yannik Schilling (am Ball) und der MTV Vorsfelde spielen am Samstag beim Tabellenletzten in Münden. Dort muss unbedingt ein Sieg her, um die Chance auf den Klassenerhalt zu wahren.

Quelle: Photowerk (bs)

Vorsfelde geht mit Rückenwind in die Begegnung. Schon die gesamte Rückrunde über präsentiert sich der MTV Drittliga-tauglich, am vergangenen Wochenende gewann das Team sensationell gegen den Tabellensechsten Rodgau Nieder Roden (26:23), was die neue Hoffnung weckte.

Gegen Münden müssen nun sechs Spieltage vor Schluss zwei Punkte her, um den Traum vom Klassenerhalt nicht schon jetzt endgültig begraben zu müssen. Münden stellt die schlechteste Defensive der Liga (777 Gegentore), selbst die nicht immer sattelfeste MTV-Abwehr kassierte 70 Tore weniger.

MTV-Coach Mike Knobbe weiß um die Wichtigkeit: „Schaut man sich den Punktestand an, ist der Klassenerhalt noch möglich. Wir müssen noch so viele Spiele wie möglich gewinnen, mehr können wir ohnehin nicht tun.“ Schwer wird‘s für den MTV vor allem am letzten Spieltag, dann geht es gegen den Dritten Baunatal.

Erstmal liegt der Fokus aber auf dem Wochenende: „Münden hat erst ein Spiel gewonnen, steht nicht zu Unrecht ganz unten. Normalerweise müssten gewinnen. Wir sind als Mannschaft jetzt gefordert, auch mal die Favoritenrolle auszufüllen“, fordert Knobbe. Unter Umständen wieder dabei sein werden Tim Johow und Jan-Martin Knaack, bei beiden gilt es noch, die letzte Trainingseinheit abzuwarten. Verletzungsbedingt fehlen wird Michael Schwoerke.

jsc

Voriger Artikel
Nächster Artikel