Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
In Belek: Der VfL II schlägt Brinkum 3:1

Fußball-Regionalliga In Belek: Der VfL II schlägt Brinkum 3:1

In Deutschland wird es so langsam kälter - doch die Regionalliga-Fußballer des VfL Wolfsburg muss das zurzeit nicht interessieren. Seit Sonntag bereitet sich das Team von Coach Valérien Ismaël im türkischen Belek bei über 15 Grad auf die Rückserie vor. Gestern gab‘s das erste von drei Testspielen - und den ersten Sieg.

Voriger Artikel
Knipphals macht sich auf Teneriffa fit
Nächster Artikel
VfL schon gut in Fahrt: 4:0-Sieg gegen Enschede

Erzielte das 2:0 gegen Brinkum: Luka Tankulic (l.) und der VfL II kamen zu einem 3:1-Testspiel-Sieg.

Quelle: imago sportfotodienst

Gegen den Bremer Oberligisten SV Brinkum siegte der VfL mit 3:1 (1:0), für Wolfsburg trafen Andac Güleryüz, Luka Tankulic und Oskar Zawada. Ismaël setzte insgesamt 22 Spieler ein, wechselte in der Halbzeit komplett durch, um jedem die Möglichkeit zu geben, Werbung in eigener Sache zu machen. Trotz des vermeidbaren Gegentreffers in der zweiten Hälfte fiel das Fazit des 38-Jährigen positiv aus.

„Ich glaube, die Einstellung hat gestimmt“, so Ismaël. „Man hat natürlich gemerkt, dass wir erst seit einer Woche im Training sind. Wir hatten ein wenig schwere Beine und die Frische hat gefehlt.“ Doch seine Spieler hätten die Vorgaben umgesetzt, „wobei wir noch zwei, drei Tore mehr hätten schießen können.“

Bis kommenden Montag wird der VfL II in Belek bleiben. „Jetzt geht es darum, den nächsten Schritt in der Trainingsbelastung zu vollziehen“, sagt Ismaël. „Die Bedingungen mit den Plätzen sind top, wir müssen für unsere Testspiele keine weiten Anfahrtswege auf uns nehmen.“ Am Donnerstag ist Drittligist VfB Stuttgart II der nächste Gegner der Wolfsburger.

VfL, 1. Hz .: Sauss - Chamorro, Klamt, Hansen, Kleihs - Erkic, Yazgan, Schulz, Granatowski - Güleryüz, Scheidhauer.
VfL, 2. Hz .: Schenk - Winter, Henne-böle, Sonnenberg, Baar - Eilers, Strompen, Schlimpert, Hernandez - Zawada, Tankulic.
Tore: 1:0 (31.) Güleryüz, 2:0 (49.) Tankulic, 2:1 (50.) Dörgeloh, 3:1 (71.) Zawada.

tik

Voriger Artikel
Nächster Artikel