Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Im Kellerduell: VfL will Zählbares

Handball-Oberliga der Frauen Im Kellerduell: VfL will Zählbares

In der Oberliga treten die Handballerinnen des VfL Wolfsburg am Sonntag (15.15 Uhr) im Kellerduell beim TuS Altwarmbüchen an. Durch zuletzt zwei Unentschieden ist das Team von Trainer Joschi Malcher-Martinson auf dem aufsteigenden Ast.

Voriger Artikel
Popp will auch gegen Kroatien wieder ran
Nächster Artikel
Neuhaus muss zu heimstarkem Top-Team

Klappt‘s im Kellerduell mit dem ersten Saisonsieg? Lara Neumann (am Ball) und Oberligist VfL Wolfsburg wollen nach zwei Unentschieden gegen Topteams erstmals doppelt punkten.

Quelle: Photowerk (lei)

Vor allem das Remis am vergangenen Wochenende gegen Eintracht Hildesheim (bis dahin Erster) gab dem jungen Wolfsburger Team neues Selbstvertrauen. Dennoch mahnt Malcher-Martinson im Duell gegen den Tabellennachbarn vor zu hohen Erwartungen und meint: „Jedes Spiel ist anders. Im Duell gegen Mannschaften aus der Tabellenspitze ist die Motivation meist eine andere.“ Zudem haben die A-Jugendlichen - und da hat er einige im Oberliga-Team - wieder eine Doppelbelastung. Sie müssen zuvor noch in Hannover spielen.

Aber trotzdem möchte der Trainer mit seinem Team natürlich den ersten Sieg einfahren. „Irgendwann bringt es einen nicht weiter, nur gute Leistungen zu zeigen, sondern es muss was Zählbares her“, so der Coach. „Wir werden alle motiviert und konzentriert sein müssen, um die Punkte mitnehmen zu können.“ Das wird speziell für die A-Jugendlichen schwierig - in der Vorwoche hatten sie es aber mit Bravour geschafft.

dre

Voriger Artikel
Nächster Artikel