Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Im Gipfeltreffen holt Hattorf ein 8:8

Tischtennis-Landesliga Im Gipfeltreffen holt Hattorf ein 8:8

Im Gipfeltreffen der Tischtennis-Landesliga knöpfte Tabellenführer Hattorf Meisterschafsfavorit RSV Braunschweig durch ein 8:8 den ersten Punkt ab. Gifhorn stellte durch einen 9:4-Erfolg gegen Dassel den Anschluss ans Mittelfeld her. Dagegen stürzte Neuhaus II mit zwei Niederlagen auf Rang acht (Relegation) ab.

Voriger Artikel
4:2 im Krisengipfel: FC kann noch siegen
Nächster Artikel
Scheder: Team-Gold bei Weltcup in Stuttgart

Remis im Gipfeltreffen: Fabian Bretschneider (v.), Christian Brink und Landesliga-Tabellenführer MTV Hattorf nahmen Meisterschaftsfavorit RSV Braunschweig beim 8:8 den ersten Punkt ab.

Quelle: Photowerk (mv)

TTC Gifhorn - Dasseler SC 9:4 (31:21 Sätze). Bis zum 6:4 blieb Dassel auf Tuchfühlung, doch Alexander Röhrig-Bartel agierte in Topform und baute mit einem Fünfsatzsieg die Führung auf 7:4 aus. Der ebenfalls gut aufgelegte Thorsten Jung erhöhte auf 8:4. Marc Kreye setzte mit einem weiteren Fünfsatzsieg den Schlusspunkt. Mannschaftsführer Thorsten Jung: „Dieser Sieg war enorm wichtig, um aus dem Keller rauszukommen“.

TTC-Zähler: Röhrig-Bartel/T. Jung, Davide Manca/Kreye, Röhrig-Bartel (2), T. Jung (2), Kreye, Michael Große, Florian Jung.

MTV Hattorf - RSV Braunschweig 8:8 (32:28). Zahlreiche Zuschauer erlebten ein packendes Spitzenspiel, bei dem sich bis zum Stand von 7:7 kein Team entscheidend absetzen konnte. Eine denkwürdige Partie verlor dann Axel Bach unglücklich mit 8:11, 13:11, 11:9, 9:11 und 9:11. Im Schlussdoppel lagen Adrian Becovic/Yannis Horstmann mit 0:2 Sätzen hinten, versetzten aber die hiesigen Fans mit einem 11:7-Erfolg im Entscheidungssatz noch in Ekstase.

MTV-Zähler: Becovic/Horstmann (2), Christian Brink/Fabian Bretschneider, Becovic, Brink, Bretschneider (2), Marcus Stüwe.

SSV Neuhaus II - VfB Peine 4:9 (24:30). Bis zum 4:6 blieb Neuhaus auf Schlagdistanz, doch die letzten drei Einzel mussten Fabian Beyer (8:11), Waldemar Kurganski (11:13) und Niklas Beliaev (10:12) hauchdünn im Entscheidungssatz abgeben.

SSV-Zähler: Alexsey Arunov/Beyer, Arunov (2), Kurganski .

Dasseler SC - SSV Neuhaus II 9:5 (32:23). Für Niklas Beliaev half Dennis Masloch (3. Herren) aus. Entscheidend war, dass Neuhaus in den Doppeln nicht zündete. Dassel zog bis auf 5:1 davon, Neuhaus glich aus - doch von sechs Fünfsatzspielen konnte nur Alexsey Arunov zwei für sich entscheiden. Kapitän Enrico Hentschel war wie alle Neuhäuser konsterniert: „In beiden Spielen lief es brutal gegen uns.“

SSV-Zähler: Arunov (2), Kurganski, Masloch.

vo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg