Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Hochverdienter 4:0-Sieg für VfL II

Fußball-Regionalliga Hochverdienter 4:0-Sieg für VfL II

Tabellenführung verteidigt! Der VfL Wolfsburg liegt nach dem 4:0-(3:0)-Heimsieg gegen den SV Wilhelmshaven weiter mit einem Punkt Vorsprung vor Werder Bremen II an der Spitze der Fußball-Regionalliga. Die Tore gegen den Zwangsabsteiger erzielten Willi Evseev, Dragan Erkic (2) und Kevin Scheidhauer.

Voriger Artikel
Spannend! Vorsfelde siegt erst vom Punkt
Nächster Artikel
Lange viel zu harmlos: Lupo nach 1:1 Vierter

Viel Grund zum Jubeln: Der VfL Wolfsburg II (l. Doppel-Torschütze Dragan Erkic) fertigte Wilhelmshaven mit 4:0 ab.

Quelle: Photowerk (bb)

Vor nur 120 Zuschauern ging es munter los. Evseev zog nach acht Minuten von der Strafraumgrenze ab, Gäste-Keeper Aaron Siegl hatte bei dem Flachschuss keine Chance - 1:0 für den Favoriten. Und zehn Minuten später schon das 2:0 für das Team von Trainer Valérien Ismaël: Erkic, für den wegen der fünften Gelben Karte gesperrten Nico Granatowski in der Startelf, wurschtelte sich an vier Gegenspielern vorbei und durfte jubeln. Und als wiederum Erkic zehn Minuten vor dem Pausenpfiff nach starker Vorarbeit von Evseev und Dan-Patrick Poggenberg zum 3:0 einschob, war die Partie praktisch schon entschieden.

Ärgerlich nur, dass Mittelfeldmann Bastian Schulz wegen eines Fouls am Mittelkreis seine fünfte Gelbe Karte kassierte - und so am kommenden Freitag im schweren Spiel bei Hannover 96 II fehlen wird.

Nach dem Wechsel versuchten die biederen Gäste, das Resultat in Grenzen zu halten. Sie standen noch tiefer als im ersten Durchgang. So blieb es VfL-Torjäger Scheidhauer vorbehalten, den Schlusspunkt zu setzen. Nach feinem Rückpass traf der Angreifer mit seinem 19. Saisontreffer zum hochverdienten 4:0-Erfolg.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel