Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Heute kommt die bisher höchste Hürde: Der VfL erwartet Bayern zum Top-Spiel!

Frauenfußball-Bundesliga Heute kommt die bisher höchste Hürde: Der VfL erwartet Bayern zum Top-Spiel!

Spiel zwei in der ersten englischen Woche dieser Saison für die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg: Nach dem 3:0-Auswärtssieg bei Bayer Leverkusen bekommt es der Meister heute (18 Uhr, Elsterweg) im Bundesliga-Topspiel mit dem FC Bayern München zu tun.

Voriger Artikel
Lupo trotzt der Brdaric-Elf ein 1:1 ab
Nächster Artikel
VfL: Verspäteter Start in Plesse

Zurück im Team: Beim Spiel in Leverkusen hatte Nadine Keßler (r.) schon einen Kurzeinsatz, heute könnte die VfL-Kapitänin in der Startelf stehen.

Quelle: imago sportfotodienst

Beim VfL läuft‘s - drei Spiele, drei Siege, 7:0-Tore. „Optimal, damit sind wir für die nächsten Wochen gerüstet“, so Trainer Ralf Kellermann zuversichtlich. Die Hürde Bayern München allerdings könnte heute die bisher höchste sein.

Der VfL-Coach hatte den FCB schon vor Saisonbeginn neben Frankfurt und Potsdam als dritten Titelkonkurrenten auf dem Zettel. Kellermanns Trainerkollege Thomas Wörle spricht aber nur von Platz vier als Saisonziel. Für Kellermann ist das „Tiefstapelei“, denn: „Mit ihrem Kader spielen sie um die ersten beiden Plätze mit.“ Bayerns Bilanz bisher in dieser Saison gibt Kellermann Recht: zwei Siege und ein Unentschieden gegen Top-Team Frankfurt.

Die personelle Lage beim VfL (einziges Team ohne Saison-Gegentor) entspannt sich derweil etwas. Gut möglich, dass Nadine Keßler nach langer Verletzungspause und Kurzeinsatz in Leverkusen erstmals wieder in der Startelf steht. „Die Entscheidung treffen wir gemeinsam“, so Kellermann. U-20-Weltmeisterin Lina Magull beginnt auf jeden Fall („Sie hat in Leverkusen sehr stark gespielt“), auch Stephanie Bunte könnte wieder eine Chance von Beginn an bekommen.

Das Spiel wird live auf Eurosport übertragen, die Sendung beginnt um 17.45 Uhr.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel