Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Henze stark: „Das haben wir von ihm erwartet“

Fußball-Oberliga Henze stark: „Das haben wir von ihm erwartet“

Lupo/Martini Wolfsburg bleibt in der Fußball-Oberliga weiter ungeschlagen - und Spitzenreiter. Nach dem knappen 1:0-Erfolg gegen Kellerkind Teutonia Uelzen führen die Italiener die Tabelle jetzt mit vier Punkten Vorsprung an.

Voriger Artikel
1:0-Arbeitssieg: Bremer erzielt Tor des Tages
Nächster Artikel
VfB Fallersleben kassiert erste Niederlage

Der Sieg-Torschütze: Nils Bremer (l.) erzielte gegen Uelzen den einzigen Treffer des Tages.

Quelle: Gero Gerewitz

„Schön, dass es so ist“, freute sich Lupo-Coach Francisco Coppi über den Spitzenplatz. Die Wolfsburger profitierten von der Niederlage des Verfolgers Egestorf/Langreder, der am Samstag beim SSV Jeddeloh mit 1:2 verloren hatte. Dass es den Italiener trotz gefühlten 75 Prozent Ballbesitz schwer fallen würde, gegen Uelzen zu Toren zu kommen, war dem Lupo-Coach schon vorher klar. „Wir wussten, dass sie sehr tief stehen würden, das haben sie auch richtig gut gemacht“, so Coppi. Seine Elf dagegen fand keine Mittel, über die Außenpositionen das Abwehr-Bollwerk zu knacken. „Da kam von uns zu wenig“, befand der Coach.

Viel kam gestern von Lupos Mittelfeldmotor Leon Henze, der 90 Minuten Vollgas gegeben hatte. Coppi: „Leon ist körperlich topfit, hat jetzt die Form, die wir uns immer von ihm erwartet haben. Leider hat er seine gute Leistung nicht mit einem Tor gekrönt.“ Auch Petrus Amin, der nach seiner Einwechslung zwei riesige Chancen hatte, traf nicht. „Uelzens Torwart hat zweimal ganz stark reagiert. Schade, dass es nicht geklappt hat“, so Amin.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg