Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Heimspiel: VfL-Frauen starten gegen Freiburg

Frauenfußball Heimspiel: VfL-Frauen starten gegen Freiburg

Der Liga-Name ist neu, ansonsten bleibt vieles beim Alten: Meister und Double-Sieger VfL wird die Saison in der Allianz-Frauen-Bundesliga eröffnen - am 30. August gegen den SC Freiburg. Auch das Finale bleibt gleich: Die Wolfsburger Fußballerinnen treffen am 10. Mai 2015 auf den 1. FFC Frankfurt.

Voriger Artikel
Gelungener Test: VfL II siegt in Uelzen mit 3:1
Nächster Artikel
Erster Heim-Test für Brdaric: Heute geht‘s gegen Wattenscheid

Start gegen Freiburg: Nadine Keßler und der VfL eröffnen die Saison am 30. August mit einem Heimspiel.

Quelle: CP 24

Diesmal steigt der letzte Spieltag allerdings nicht vor heimischem Publikum, sondern in der Main-Metropole. VfL-Trainer Ralf Kellermann schickt schon einmal vorweg: „Natürlich hoffen wir alle, dass es vor dem letzten Spiel in Frankfurt wie in der vergangenen Saison noch um etwas geht.“ Vor rund vier Wochen hatte Wolfsburg die Frankfurterinnen in einem Herzschlagfinale besiegt und sie noch vom ersten Platz gestoßen.

Doch der Auftakt gegen Freiburg - im Vorjahr war‘s gegen München - habe schon seine Tücken. Der VfL-Coach: „Wir freuen uns, die Saison wieder mit einem Heimspiel gegen einen ambitionierten Gegner eröffnen zu dürfen.“ Gegen die Top-Gegner wie Frankfurt, Turbine Potsdam oder auch Bayern spielt Wolfsburg bereits in der Hinrunde zu Hause - das war zuletzt anders. „Aber wir müssen ohnehin gegen jeden antreten und nehmen es daher, wie es kommt“, so Kellermann, der mit Blick auf die Mehrfachbelastung die Ansetzungen lobt: „Wir müssen uns auf zahlreiche englische Wochen einstellen. Darauf sind wir vorbereitet. Der ausgearbeitete Spielplan ist auch für uns als Champions-League-Teilnehmer ausgewogen und verspricht Spannung bis zum Ende.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel