Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Hehlingen siegt 6:5 beim TSV II

Fußabll-Kreisliga Hehlingen siegt 6:5 beim TSV II

Torfestival: Spitzenreiter TSV Hehlingen siegte in der Fußball-Kreisliga Wolfsburg mit 6:5 beim TSV II. Drei Partien fielen dem Wetter zum Ofper.

Voriger Artikel
2:0! Der VfL beendetseinen Essen-Fluch
Nächster Artikel
3:1! Lupo geht mit Sieg in die Pause

Klare Sache: Lupo/Martini II (M.) feierte in der Kreisliga Wolfsburg einen 5:1-Erfolg gegen Nordsteimke.

Quelle: Photowerk (bb)

Lupo/Martini II - SV Nordsteimke 5:1 (4:1). Die Italiener hatten sich viel vorgenommen und starteten entsprechend schwungvoll - nach elf Minuten führten die Gastgeber bereits 3:0. „Wenn wir in der zweiten Hälfte etwas zielstrebiger gewesen wären, hätte es noch höher ausgehen können“, sagte Lupo-Trainer Taher Gritli.

Tore: 1:0 (3.) Fiorillo, 2:0 (6.) Giandolfo, 3:0 (11.) Ficara, 3:1 (14.) Macis, 4:1 (23.) Schneider, 5:1 (56.) Giandolfo.

WSV Wendschott - SSV Kästorf/W. 5:0 (2:0). Die Wendschotter waren von Beginn an spielbestimmend. „Kästorf hat zwar dagegengehalten, aber echte Torchancen hatten sie kaum“, so WSV-Coach Volker Sehm, der rundum zufrieden war. „Das war unser bestes Saisonspiel“, freute er sich.

Tore: 1:0 (9.) T. Müller, 2:0 (30.) T. Müller, 3:0 (53.) M. Wahnschaffe, 4:0 (61.) Bielicke, 5:0 (77.) T. Müller.

TSV Wolfsburg II - TSV Hehlingen 5:6 (2:3). „Die Abwehrreihen waren auf beiden Seiten nicht ganz auf der Höhe“, erklärte TSV-Spielertrainer Gianluca Scalogna die vielen Tore. Die Laagberger waren stark ersatzgeschwächt, mussten am Ende wegen weiterer Verletzter zu zehnt weiterspielen. Scalogna: „Am Ende war‘s ein verdienter Sieg für Hehlingen.“

Tore: 0:1 (9.) Hilgert (Eigentor), 1:1 (19.) A. Agosta, 1:2 (21.) Spahn, 1:3 (22.) Bischoff, 2:3 (41.) A. Agosta, 2:4 (61.) Braschoss, 2:5 (65.) Bischoff, 3:5 (72.) Hassouni, 3:6 (84.) Reck, 4:6 (87.) Hassouni, 5:6 (90.) Klamka.

Atletico Wolfsburg - Wespe Wolfsburg 0:3 (0:2). Atletico spielte gut mit, kämpfte bis zum Schluss - stand jedoch am Ende mal wieder ohne Punkte da. „Der einzige Vorwurf, den ich der Mannschaft machen kann, ist, dass wir mal wieder die Tore nicht gemacht haben“, so Atletico-Interimscoach Enzo Greco.

Tore: 0:1 (15.) Fack, 0:2 (44.) Krom, 0:3 (68.) Fack.

isi

Voriger Artikel
Nächster Artikel