Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Hehlingen greift nach dem Double

Fußball Hehlingen greift nach dem Double

Der erste Finalist steht fest: Der TSV Hehlingen, Meister der Fußball-Kreisliga Wolfsburg, setzte sich gestern im ersten Halbfinale des SSB-Pokals mit 3:0 (0:0) bei Kreisklassist ESV Wolfsburg II durch und greift somit im Endspiel am 22. Juni (Sonntag) in Velstove nach dem Double.

Voriger Artikel
Erst DM, dann Rummel: VfL-Cheerleader in Riesa
Nächster Artikel
Aus dem Star-Ensemble von Tyresö sticht Marta heraus

Am Ende doch unterlegen: Kreisklassist ESV II musste sich Kreisligist Hehlingen im SSB-Pokal-Halbfinale beugen.

Quelle: Photowerk (he)

„Wir können trotzdem stolz auf uns sein. Wir haben ein Riesenspiel gemacht“, so ESV-Coach Frank Adrian. Denn der Kreisklassist machte den Gästen das Leben schwer, stand hinten gut und war immer wieder nach Kontern gefährlich. Erst nach dem 0:1 durch einen Handelfmeter und dem damit verbundenen Platzverweis für Adrian Alaj, der eine klare Torchance auf der Linie vereitelt hatte, kippte das Spiel. Hehlingen legte schnell die Tore zwei und drei nach. Adrian: „Am Ende waren wir dann einfach kaputt.“

Tore: 0:1 (76.) Bischoff (Handelfmeter), 0:2 (78.) Bischoff, 0:3 (83.) Mörsch.

Rot: Alaj (ESV II/75.).

  • Heute Abend (18.30 Uhr) wird dann der Finalgegner ausgespielt. In Ehmen kommt es zum Kreisliga-Duell zwischen dem TSV und Lupo/Martini Wolfsburg II.

isi

Voriger Artikel
Nächster Artikel