Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Hattorf dreht nach 0:4 auf

Tischtennis-Landesliga Hattorf dreht nach 0:4 auf

Der Tabellenzweite MTV Hattorf entschied das Verfolgerduell der Tischtennis-Landesliga der Herren gegen den VfB Peine mit 9:6 für sich.

Voriger Artikel
Neuhaus II fegt SVS weg
Nächster Artikel
Weltfußball-Gold für Keßler und Kellermann

Gute Nerven: Yannis Horstmann und der MTV Hattorf schlugen Peine nach 0:4-Rückstand noch mit 9:6.

Quelle: Photowerk

TTC Gifhorn - Arminia Vechelde 3:9 (19:31 Sätze). Gifhorn geriet mit 1:4 in Rückstand, wobei Alexander Röhrig-Bartel/Thorsten Jung unglücklich im fünften Satz gegen Josef Rempe/Christian Havekost auf der Strecke blieben. Th. Jung (3:1 gegen Thomas Schiffner) und Florian Jung (11:9 im Entscheidungssatz gegen Havekost) verkürzten, doch dann verlor Gifhorn sechs Einzel in Folge, wobei Michael Große und Röhrig-Bartel erneut im Entscheidungssatz vergeigten. Kapitän Thorsten Jung blieb aber gefasst: „Vechelde war eben der erwartet harte Brocken“.

TTC-Zähler: Davide Manca/Christian Schlifski, Th. Jung, F. Jung.

MTV Hattorf - VfB Peine 9:6 (34:24). Hattorf schien beim 0:3 in den Doppeln noch im Winterschlaf zu sein. Adrian Becovic unterlag mit 1:3 gegen Jan Wassermann gar zum 0:4. Doch Hattorf drehte den Spieß mit einer atemberaubenden Aufholjagd zum 8:6. Mannschaftsführer Axel Bach münzte im letzten Einzel einen 1:2-Satzrückstand gegen Lukas Duda noch um. Pressesprecher Marcus Stüwe: „Nach dem katastrophalen Start sah es böse aus. Danach haben wir die Partie sensationell aus dem Feuer gerissen.“

MTV-Zähler: Becovic, Christian Brink (2), Yannis Horstmann (2), Fabian Bretschneider (2), Stüwe, Bach.

vo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.