Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Hattorf dreht nach 0:4 auf

Tischtennis-Landesliga Hattorf dreht nach 0:4 auf

Der Tabellenzweite MTV Hattorf entschied das Verfolgerduell der Tischtennis-Landesliga der Herren gegen den VfB Peine mit 9:6 für sich.

Voriger Artikel
Neuhaus II fegt SVS weg
Nächster Artikel
Weltfußball-Gold für Keßler und Kellermann

Gute Nerven: Yannis Horstmann und der MTV Hattorf schlugen Peine nach 0:4-Rückstand noch mit 9:6.

Quelle: Photowerk

TTC Gifhorn - Arminia Vechelde 3:9 (19:31 Sätze). Gifhorn geriet mit 1:4 in Rückstand, wobei Alexander Röhrig-Bartel/Thorsten Jung unglücklich im fünften Satz gegen Josef Rempe/Christian Havekost auf der Strecke blieben. Th. Jung (3:1 gegen Thomas Schiffner) und Florian Jung (11:9 im Entscheidungssatz gegen Havekost) verkürzten, doch dann verlor Gifhorn sechs Einzel in Folge, wobei Michael Große und Röhrig-Bartel erneut im Entscheidungssatz vergeigten. Kapitän Thorsten Jung blieb aber gefasst: „Vechelde war eben der erwartet harte Brocken“.

TTC-Zähler: Davide Manca/Christian Schlifski, Th. Jung, F. Jung.

MTV Hattorf - VfB Peine 9:6 (34:24). Hattorf schien beim 0:3 in den Doppeln noch im Winterschlaf zu sein. Adrian Becovic unterlag mit 1:3 gegen Jan Wassermann gar zum 0:4. Doch Hattorf drehte den Spieß mit einer atemberaubenden Aufholjagd zum 8:6. Mannschaftsführer Axel Bach münzte im letzten Einzel einen 1:2-Satzrückstand gegen Lukas Duda noch um. Pressesprecher Marcus Stüwe: „Nach dem katastrophalen Start sah es böse aus. Danach haben wir die Partie sensationell aus dem Feuer gerissen.“

MTV-Zähler: Becovic, Christian Brink (2), Yannis Horstmann (2), Fabian Bretschneider (2), Stüwe, Bach.

vo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg