Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Hattorf bejubelt Prestige-Erfolg

Tischtennis-Verbandsliga Hattorf bejubelt Prestige-Erfolg

In der Tischtennis-Verbandsliga der Herren bejubelte der MTV Hattorf einen knappen 9:7-Erfolg (34:24 Sätze) gegen den Bezirks-Nachbarn und alten Rivalen RSV Braunschweig.

Voriger Artikel
Lupo verliert in der Nachspielzeit
Nächster Artikel
Nur Siege in der Rückrunde: Wobspeeders Vierter

Es war spannend: Nach 2:1-Führung und 5:7-Rückstand gewannen Christian Brink und der MTV Hattorf das Verbandsliga-Derby gegen den RSV Braunschweig mit 9:7.

Quelle: Photowerk (mv)

Schon in den Doppeln legten Adrian Becovic/Uwe Bertram (3:0 gegen Jens Dittmann/Axel Meyer) sowie Yannis Horstmann/Marcus Stüwe (3:0 gegen Stefan Schröder/Frank Scholz) einen 2:1-Vorsprung für die Hattorfer vor. Nur Fabian Bretschneider/Christian Brink mussten sich mit 1:3 Sätzen gegen Marius Müller/Niklas Nolte beugen.

Doch in den Einzeln schien Braunschweig das Blatt zu wenden, denn der RSV ging mit 7:5 in Front. Hattorfer Einzeltreffer durch Becovic, Bertram, Bretschneider, Horstmann, Brink und Stüwe stellten allerdings wieder eine 8:7-Führung her.

Im Schlussdoppel sicherten dann Becovic/Bertram mit einem 3:1-Satzsieg gegen Müller/Nolte den Prestige-Erfolg.

MTV-Kapitän Uwe Bertram resümierte: „Es war das erwartet schwere Derby mit dem besseren Ende für uns.“

vo

Voriger Artikel
Nächster Artikel