Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Harwardt und Waggum-Trio: Favoriten setzen sich durch

Knesebecker Einhornlauf Harwardt und Waggum-Trio: Favoriten setzen sich durch

Nach Dauerregen in Vorsfelde herrschte nun bei der zweiten Station des Wolfsburg-Gifhorner Laufcups schönes Frühlingswetter. Der 10.000-Meter-Sieger bei den Männern war allerdings derselbe, Valentin Harwardt (VfL Wolfsburg) gewann auch den 17. Einhornlauf. Bei den Frauen führte Bianca Weide ein Trio vom Team Waggumer Holz an.

Voriger Artikel
TSV Ehmen holt sechs Titel
Nächster Artikel
KV Wolfsburg verabschiedet sich als deutscher Vizemeister

Los geht‘s! Am Ende gewann Valentin Harwardt (3.v.r. / Nummer 117) auch den 17. Knesebecker Einhornlauf.

Quelle: Sebastian Preuß

Knesebeck. In Abwesenheit von Miriam Hermann (Injoy Wolfsburg) und Anna Riske (ULV Wolfsburg) hatte Cup-Chef Hans-Günter Wolff auf eine Waggumer Dominanz getippt - und behielt Recht. Weide (41:44 Minuten) triumphierte vor Nicole Meyer (42:59) und Martina Mischnick (43:26).

Während Sven Meinen (36:43) vom TuS Bothfeld bei den Männern als Dritter durchaus überraschte (Wolff: „Er ist neu dabei, ihn hatte keiner auf der Rechnung“), bedurfte es in Sachen Sieger keiner wahrsagerischen Fähigkeiten: Titelverteidiger Harwardt (33:37) hatte erneut die Nase vorn. Der VfLer: „Aufgrund der vielen und riesigen Pfützen war das eher eine Cross-Strecke.“

Das kam bei der Mehrheit der 248 Teilnehmer (darunter sieben Walker) freilich gut an. „Der abwechslungsreiche Einhornlauf ist ohnehin beliebt“, so Wolff. Und auch das Fazit von Marco Laeseke fiel positiv aus. „Wir sind rundum zufrieden, alles lief problemlos“, so der Organisator vom Lauftreff Isenhagener Land. Bei der Sonderwertung der schnellsten Knesebecker siegten Dirk Bührke (41:52) und Claudia Meyer (54:21).

Ergebnisse:
 10.000 Meter, Männer: 1. Valentin Harwardt (VfL Wolfsburg), 33:37 Minuten; 2. Louis Hellmuth (ULV Wolfsburg), 34:38; 3. Sven Meinen (TuS Bothfeld), 36:43; 4. Frank Colsmann (Hannover Athletics), 36:50; 5. Manuel Seifried (IAV Lenker), 36:59.
10.000 Meter, Frauen: 1. Bianca Weide, 41:44; 2. Nicole Meyer, 42:59; 3. Martina Mischnick (alle Team Waggumer Holz), 43:26; 4. Ines Roessler (ULV Wolfsburg), 45:20; 5. Joelin Griesbach (IAV Friends), 45:24.
Walking, Männer: 1. Michael Heine (Team Erdinger Alkoholfrei), 1:12:17 Stunde.
Walking, Frauen: 1. Ute Bangemann-Schramm (VfL Wittingen), 1:24:37.

von Nick Heitmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.