Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Harter Kampf: VfL II gewinnt in Lübeck 2:1

Fußball-Regionalliga Harter Kampf: VfL II gewinnt in Lübeck 2:1

Arbeitssieg für Fußball-Regionalligist VfL Wolfsburg II: Beim VfB Lübeck gewann die Elf von Trainer Valérien Ismaël mit 2:1 (1:0).

Voriger Artikel
Siegmund tritt zurück: Sandkamp ohne Trainer
Nächster Artikel
Siegtor durch Pufal: Lupo bleibt Spitzenreiter

Ein Sieg und zwei Platzverweise: Wolfsburg gewann in Lübeck mit 2:1, VfLer Ebot-Etchi (r.) flog am Ende vom Platz.

Die Treffer erzielten Jungprofi Paul Seguin und Neuzugang Gergely Bobal. Nicht schön: Robert Schick (Rot) und Junior Ebot-Etchi (Gelb-Rot) flogen vom Platz.

Vor knapp 1300 Fans an der traditionsreichen Lübecker Lohmühle war die erste Halbzeit ausgeglichen, allerdings mit einem leichten Chancenplus für die Gastgeber. So hatten Stefan Richter, Marcello Meyer und Christopher Kramer gute Möglichkeiten, konnten sie aber nicht nutzen. Besser machte es das Ismaël-Team, als Seguin mit der ersten Wolfsburger Chance die Führung markierte. Die Vorarbeit hatte der flinke Ebot-Etchi geleistet. Mit dieser Führung ging der VfL in die Halbzeitpause.

Nach dem Wechsel legten die Grün-Weißen auf dem schwer bespielbaren Platz sofort nach. Routinier Bastian Schulz schickte Ebot-Etchi auf die Reise, dessen scharfen Pass drückte Bobal zum 2:0 über die Linie. Doch nur wenig später konnte der VfB durch Kramer verkürzen. In der Endphase wurde es noch einmal hektisch. Schick sah nach einem hart geführten Zweikampf Rot, nur wenige Sekunden später kassierte Ebot-Etchi zum zweiten Mal Gelb, musste ebenfalls vom Platz. Bei seiner Auswechslung war er auffällig langsam vom Platz gegangen.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg