Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Hannover 96 II in Neuhaus: Zum Start ein Hochkaräter

Tischtennis-Oberliga der Damen Hannover 96 II in Neuhaus: Zum Start ein Hochkaräter

Neuhaus. Die Tischtennis-Oberliga-Damen des SSV Neuhaus errangen in der vergangenen Saison den Meistertitel, verzichteten aber nach Abgängen von Spielerinnen auf den Regionalliga-Aufstieg. Mit einem neuformierten Team möchten die Wolfsburgerinnen auch in der neuen Serie eine gute Rolle spielen und oben mitmischen.

Voriger Artikel
VfB Fallersleben: Knobbe fordert von sich selbst Geduld
Nächster Artikel
Überraschung: Hehlingen II wirft Fallersleben raus

Die neue Nummer 1: Linda Kleemiß und der SSV Neuhaus starten gegen Hannover 96 II in die Oberliga-Saison.

Quelle: Sebastian Bisch

„Das wird sehr schwer, denn die Liga ist stärker und ausgeglichener besetzt als in der letzten Serie“, schränkt SSV-Coach Frank Baberowski jedoch ein. Die Regionalliga-Absteiger Hannover 96 II und VfR Weddel sowie der letztjährige Vizemeister TuS Sande gelten als Topfavoriten im Meisterschaftskampf.

Am Samstag (16 Uhr, Dreifeldsporthalle in Reislingen-Süd-West) gibt es für den SSV beim Saisondebüt gegen Hannover 96 II gleich ein Wiedersehen mit den Ex-Neuhäuserinnen Jaqueline Presuhn (Nummer 3) und Svenja Böhm (Nummer 4). An Nummer 1 spielt bei Hannover die Litauerin Ugne Baskutyte (16:10 Siege in der Regionalliga), an Nummer 2 Sonja Radtke. Baberowski: „Es ist für uns ein Vorteil, dass wir gleich im ersten Match auf diese Hochkaräter treffen. Wir haben nichts zu verlieren und sind selbst gespannt, wie gut wir mithalten können“.

Nach dem Abgang von Presuhn schlägt die 21-jährige Linda Kleemiß (studiert in Hannover) als Spitzenspielerin auf. An Nummer 2 agiert mit Jennifer Schmidt (22) eine weitere Studentin im oberen Paarkreuz, wobei sie aus ihrem Wohnort Berlin zu den Punktspielen anreist. Die neue Nummer 3 ist Noppenspezialistin Sarah Nitsch (27), die zuletzt der 2. Damen des SSV mit 37:10 Siegen in der Landesliga entscheidend zur Meisterschaft verhalf. An Nummer 4 geht Offensivspielerin Marlene Kleemiß (26) auf Punktejagd. An den Neuhäuser Doppeln wird derzeit noch im Training gefeilt, hier möchte sich Coach Baberowski noch nicht in die Karten schauen lassen.

Dagegen stehen die Punktspieltermine fest - folgende SSV-Heimpartien steigen in der Hinrunde (Dreifeldsporthalle in Reislingen Süd-West):

  • Sa., 10. September, 16 Uhr:  SSV Neuhaus - Hannover 96 II
  • Sa., 15. Oktober, 16 Uhr:  SSV Neuhaus - TuS Sande
  • So., 16. Oktober, 11 Uhr:  SSV Neuhaus - Spvg. Oldendorf II
  • Sa., 19. November, 16 Uhr:  SSV Neuhaus - SV Wissingen
  • Sa., 26. November, 18 Uhr:  SSV Neuhaus - TV Falkenberg
  • Sa., 10. Dezember, 17 Uhr:  SSV Neuhaus - Hannover 96 III

vo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg