Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
HSC jubelt: „Sehr schönes Turnier“

37. Tage der Ehmer Handballjugend HSC jubelt: „Sehr schönes Turnier“

Oft hatten die Gastgeber Pech mit dem Wetter gehabt, aber diesmal lachte die Sonne - und die 37. Tage der Ehmer Handballjugend waren damit endlich mal wieder eine super Veranstaltung. 71 Teams kämpften an zwei Tagen auf fünf Rasenplätzen in Ehmen um Pokale und Medaillen.

Voriger Artikel
0:7 gegen die Eintracht: Hillerser sind happy
Nächster Artikel
Herrlich findet VfL-Torquote „sensationell“

Tolle Spiele bei Top-Wetter: Bei den 37. Ehmer Handballtagen kämpften 71 Teams an zwei Tagen auf fünf Rasenplätzen um die Medaillen.

Quelle: Boris Baschin

Das vom HSC organisierte Turnier war auch in diesem Jahr wieder sehr erfolgreich.

„Es war ein sehr schönes Turnier - nicht nur, weil in diesem Jahr das Wetter mitspielte. Auch die Stimmung war super“, freute sich Turnierorganisator Philip Pausch. „Wir hoffen auf noch mehr Besucher im kommenden Jahr und freuen uns, wenn alle Teams wiederkommen.“

Großes Lob gab es von Wolfsburgs Handball-Urgestein Mike Knobbe: „Was der HSC hier jedes Jahr auf die Beine stellt, ist super. Der HSC hat immer so viele Helfer, jeder unterstützt wirklich jeden - das ist total klasse!“

Das Siegerfeld war diesmal bunt gemischt. Den Klaus-Welter-Gedächtnis-Pokal holte sich in diesem Jahr die JSG Allertal - Titelverteidiger HSC Ehmen landete auf Platz zwei. Am erfolgreichsten war die JSG Allertal mit drei Turniererfolgen. Mit zwei Siegen folgen dicht dahinter Gastgeber HSC Ehmen sowie die SG OSF Berlin.

Highlight war natürlich wie jedes Jahr das Mini-Turnier. Mit acht Teams war diese Kategorie gut besetzt und alle Kinder konnten auf einem Platz spielen.

von Kerstin Geffers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg