Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Großenheidorn kommt:VfL erstmals zu Hause

Handball Großenheidorn kommt:VfL erstmals zu Hause

Nach dem abgesagten Heimspiel vergangene Woche (die HSG Heidmark bekam kein Team zusammen) spielen die Oberliga-Handballerinnen des VfL Wolfsburg nun morgen (15 Uhr) in der BBS I das erste Mal vor eigenem Publikum.

Voriger Artikel
Jakabfi kann wieder anpacken!
Nächster Artikel
SSV-Coach fordert nächsten Sieg

Erstes Heimspiel: Katharina Bartels (l.) und Wolfsburgs Oberliga-Handballerinnen wollen gegen Großenheidorn auch den ersten SIeg landen.

Quelle: Photowerk

Gegner der punktlosen Gastgeberinnen ist der MTV Großenheidorn, der auch nicht gerade gut gestartet ist.

Das Team von-Coach Joschi Malcher-Martinson möchte den ersten Saisonsieg einfahren. „Wir werden natürlich versuchen, die Punkte bei uns zu behalten. Ein Sieg wäre auch gut für die Moral und Stimmung der Mädels“, gibt sich Malcher-Martinson hoffnungsvoll.

Dennoch werde es nicht einfach, denn „viele sind noch angeschlagen oder aufgrund von Arbeit oder Studium verhindert. Ich hoffe wir haben zwei, drei Spielerinnen auf der Ersatzbank“, so der VfL-Coach weiter.

Garantiert fehlen wird Ann-Kathrin Lenau. Der Neuzugang vom MTV Gifhorn ist eine der wenigen Spielerinnen im Aufgebot, die Oberliga-Erfahrung haben. Martinson berichtet: „Ann-Kathrin hat sich bis November abgemeldet. Sie hat viel im Studium zu tun.“

dre

Voriger Artikel
Nächster Artikel