Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Goeßling ist eine Startelf-Option für Oslo

Frauenfußball-Bundesliga Goeßling ist eine Startelf-Option für Oslo

Mit 19 Spielerinnen fliegen die VfL-Fußballerinnen heute zum Saisonauftakt in der Champions League nach Oslo. VfL-Trainer Ralf Kellermann hat den gleichen Kader nominiert wie beim Sieg im Bundesliga-Spitzenspiel gegen Potsdam.

Voriger Artikel
Scheder: WM-Aus
Nächster Artikel
Jubel-Verletzung schwächt VfL

Option für die Startelf: Am Samstag hatte Lena Goeßling ihr Comeback gegeben, morgen könnte sie von Beginn an spielen.

Nur Torhüterin Jana Burmeister ist hinzugekommen - „da wir zu solchen wichtigen Spielen immer mit drei Torhüterinnen unterwegs sind“, so der Trainer.

In der Startelf dürfte es eine Änderung geben: Caroline Hansen spielt rechts außen für Anna Blässe. Aber auch Lena Goeßling ist eine Kandidatin für den Start. „Das entscheide ich kurzfristig“, so der Coach. Neben der Mittelfeldspielerin, die allein trainierte, fehlte gestern auch Angreiferin Alexandra Popp im Training. Sie hatte einen Schlag auf die Wade bekommen. „Dabei hat sie sich einen Bluterguss eingehandelt“, verrät Kellermann. „Aber ich denke, es wird reichen.“

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Frauenfußball-Bundesliga
Die Königinnen Europas sind wieder da: Ab morgen spielen die VfL-Frauen in der Champions League.

Es ist wieder Champions-League-Zeit für die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg! Morgen (18 Uhr/live auf Eurosport) gastiert der Titelverteidiger beim norwegischen Meister Stabaek FK.

mehr