Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Goeßling: Lyon hat Interesse

Frauenfußball Goeßling: Lyon hat Interesse

Morgen (14 Uhr) treten die Bundesliga-Fußballerinnen des VfL Wolfsburg bei der SGS Essen an, dann folgen zwei Heimspiele, dann beginnt die Winterpause. Ralf Kellermann, Trainer und sportlicher Leiter, wird dann die Zukunftsplanung intensivieren - gleich bei zwölf Spielerinnen laufen die Verträge aus.

Voriger Artikel
VfB-Paar holt Fontanepokal
Nächster Artikel
Evseev schießt den VfL II zum 1:0-Sieg

Vertrag läuft aus: Auch wenn Olympique Lyon Interesse hat, stehen die Chancen des VfL Wolfsburg auf eine Vertragsverlängerung mit Nationalspielerin Lena Goeßling gut.

Quelle: Imago 14914664

„Die Gespräche laufen bereits“, sagt Kellermann, darunter auch die mit Lena Goeßling. Das Mittelfeld-Ass gehört mittlerweile zu den besten Spielerinnen der Welt auf ihrer Position, das weckt Begehrlichkeiten. Es gibt mehrere Anfragen aus dem Ausland, darunter auch eine vom französischen Star-Klub Olympique Lyon! Dennoch hat der VfL gute Karten, Goeßling zu halten, denn die 27-Jährige fühlt sich beim VfL wohl und hat eigentlich nicht unbedingt Auslands-Ambitionen.

Neben Goeßling laufen auch die Verträge von Viola Odebrecht, Verena Faißt, Josephine Henning, Martina Müller, Conny Pohlers, Jana Burmeister, Stephanie Bunte, Maren Tetzlaff, Ivonne Hartmann, Selina Wagner und Laura Vetterlein aus. Vor allem die Nationalspielerinnen Odebrecht, Faißt und Henning sind Kandidatinnen für eine Verlängerung; Müller hatte bereits angedeutet, noch ein Jahr dranhängen zu wollen.

Offen ist die Zukunft von Pohlers, bei der 35-jährigen Torjägerin ist auch ein Karriere-Ende denkbar - und ein Wechsel in den Trainerbereich. Kellermann: „Conny hat die A-Lizenz, dazu eine pädagogische Ausbildung - und damit alle Optionen.“

dik/rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel