Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Gipfeltreffen: Coppi wird es „genießen“!

Fußball-Oberliga Gipfeltreffen: Coppi wird es „genießen“!

Gipfeltreffen in der Fußball-Oberliga: Tabellenführer Lupo/Martini Wolfsburg erwartet am Sonntag (15 Uhr) Verfolger Germania Egestorf/Langreder. Mit einem Sieg will die Elf von Trainer Francisco Coppi die Spitzenposition ausbauen.

Voriger Artikel
4:2! ESV steht im Halbfinale
Nächster Artikel
VfL II: El-Helwe mit Libanon-Premiere

Vor dem Comeback: Elvir Zverotic zählt nach seiner Hochzeitsreise wieder zum Kader und will mit Lupo im Topspiel gegen Verfolger Egestorf die Spitzenposition ausbauen.

Quelle: Photowerk (bas)

„Auf solche Spiele freut man sich als Trainer“, betont der Lupo-Coach. „Das werde ich genießen.“ Vor den Gästen aus Barsinghausen hat Coppi Respekt. „Sie haben eine gute Mischung aus routinierten und sehr jungen Spielern“, weiß er. Zu den Youngstern gehört der 20-jährige Hendrik Weydandt, mit sieben Treffern bisher bester Torschütze des FC. Erstaunlich, denn der offensive Mittelfeldspieler stand in neun Spielen nur einmal in der Anfangsformation. Zu den Routiniers zählt der 28-jährige Angreifer Christoph Beismann (bisher fünf Tore), der früher beim VfL Wolfsburg II, später dann beim TSV Havelse insgesamt 133 Spiele in der Regionalliga absolviert hat. „Die Mannschaft hat schon Qualität und einen Lauf“, so Coppi.

Den haben seine Schützlinge aber auch, wie unschwer beim Blick auf die Tabelle zu erkennen ist. Bis auf Kevin Kluk (Kreuzbandriss) stehen Coppi alle Spieler zur Verfügung. Mittelfeldmann Leon Henze und Torwart-Routinier Lennart Gutsche lagen einige Tage mit einer Grippe flach, stehen aber wieder zur Verfügung. Linksfuß Leszek Hladuniuk (Bänderdehnung) und Elvir Zverotic (Hochzeitsreise) gehören ebenfalls wieder zum Kader.

Coppi weiß, dass die Gäste, die im NFV-Pokal übrigens den Regionalligisten SV Meppen mit 4:1 aus dem Wettbewerb kegelten, sehr robust auftreten: „Da müssen wir geduldig und konzentriert agieren. Schließlich wollen wir gewinnen!“

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg