Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Finale! Underdog Wilsche überrascht

Hallenfußball: Kühl-Cup Finale! Underdog Wilsche überrascht

Wer hätte das gedacht: Kreisligist VfR Wilsche/Neubokel spielte beim Indoor-Kühl-Cup ganz groß auf, scheiterte erst im Finale am Bezirksligisten SV Iraklis Hellas Hannover (0:3). Nach der dritten Auflage des Hallenfußball-Turniers im Gifhorner Sportzentrum Süd war auch Stefan Redler, Organisator und Spartenleiter des SSV Kästorf, zufrieden - zumindest wenn man das Sportliche ausklammert…

Voriger Artikel
Braunisch triumphiert: Da steht der Moorhof kopf
Nächster Artikel
TV Jahn schafft Maximum, TC GW Gifhorn II verliert

Rang drei: Der MTV Gifhorn (l. Dimitrios Tsampasis) gewann das kleine Finale gegen Lupo II (M. Angelo Allegrino).

Quelle: Sebastian Preuß

Denn der gastgebende Bezirksligist schied bereits in der Vorrunde aus, genauso wie der SV Calberlah (Landesliga). „Da hatten wir uns natürlich mehr erhofft“, gab Redler zu.

Neben dem späteren Sieger aus Hannover kamen in der Vorrunde die Kreisligisten Wilsche und TSV Ehmen weiter, zu ihnen gesellten sich Lupo/Martini Wolfsburg II (Bezirksliga) sowie die Landesligisten MTV Gifhorn und TSV Hillerse. Über die Zwischenrunde schafften es die favorisierten MTVer und Lupo II dann ins Halbfinale - um dort gegen die Underdogs von Iraklis Hellas und Wilsche im Neunmeterschießen den Kürzeren zu ziehen.

Während Gifhorns Co-Trainer Ralf Ende, dessen Team letztlich Dritter wurde, „mit dem Abschneiden zufrieden“ war, sagte Lupo-Coach Babis Cirousse über Platz vier: „Das war diesmal keine spielerische Glanzleistung.“ Immerhin wurde André Grandt trotz Leistenzerrung als bester Keeper geehrt.

Auch wenn Iraklis Hellas dem VfR im Finale dann die Leviten las, stellte Wilsche mit Alban Krasniqi den besten Spieler des Turniers. Zudem gewann er zusammen mit Jovan Hoffart (MTV Gifhorn) die Torjägerkanone (je neun Treffer). „Es lief sehr gut für uns“, freute sich Krasniqi trotz der Finalpleite.

msc

Indoor-Kühl-Cup: Die Ergebnisse

Vorrunde

Gruppe A
1. MTV Gifhorn 8:5   5
2. Iraklis Hellas Hannover 7:6   5
3. MTV Isenbüttel 6:5   4
4. SSV Kästorf 3:8   1

Gruppe B
1. Lupo/M. Wolfsburg II 6:1   9
2. TSV Ehmen 6:4   6
3. SV Calberlah 5:8   3
4. MTV Gamsen 2:6   0

Gruppe C
1. VfR Wilsche/Neubokel 7:2   7
2. TSV Hillerse 4:2   5
3. SV Gifhorn 4:7   4
4. MTV Wasbüttel 5:9   0

Zwischenrunde

Gruppe 1
1. MTV Gifhorn 5:1   4
2. VfR Wilsche/Neubokel 7:4   4
3. TSV Ehmen 3:10   0

Gruppe 2
1. Lupo/M. Wolfsburg II 5:3   6
2. Iraklis Hellas Hannover 7:5   3
3. TSV Hillerse 3:7   0

Halbfinale

MTV Gifhorn – Iraklis Hellas   n. N. 5:6
VfR Wilsche/N. – Lupo/M. II   n. N. 3:1

Spiel um Platz drei

MTV Gifhorn – Lupo/M. WOB II   4:2

Finale

Iraklis Hellas – VfR Wilsche/N.   3:0

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg