Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Fallersleben feuert Trainer Wegner!

Fußball-Landesliga Fallersleben feuert Trainer Wegner!

Paukenschlag bei Fußball-Landesligist VfB Fallersleben: Unmittelbar vor der Übungseinheit gestern Abend wurde Trainer René Wegner gefeuert. Nachfolger ist der gerade erst als Sport-Koordinator verpflichtete Florian Kula.

Voriger Artikel
Lupo: Mit Schwung den Abstand vergrößern
Nächster Artikel
1:1 gegen den ESV: Lupo II schwächelt

Nicht mehr VfB-Trainer: René Wegner.

Quelle: Gero Gerewitz

Für Wegner und für seine Spieler kam der Rauswurf überraschend: „Ich nehme die Entscheidung zur Kenntnis. Nachvollziehen kann ich sie nicht, und das kann auch kein anderer“, so Wegner auf WAZ-Nachfrage.

Wegner hatte Ende September angekündigt, den Verein zum Saisonende zu verlassen; etwas später sickerte durch, dass er bereits im Winter gehen will. Als Nachfolger hatte der VfB jüngst Kula präsentiert - allerdings erst ab dem kommenden Sommer. Nun wird er das Amt offenbar ab sofort übernehmen.

Zum Grund für die Trennung von Wegner erklärte VfB-Geschäftsführer Nicolas Heidtke gestern in einer Pressemitteilung: „Nach Rücksprache mit dem Gesamtvorstand des VfB mussten wir aufgrund der jüngsten sportlichen Entwicklungen diesen Weg gehen.“

Seit dem Rücktritt von Herbert Wegner, dem Vater des Ex-Trainers, als Spartenleiter vor fünf Wochen, sind die VfB-Fußballer ohne gewählte Führung. Die Struktur und die Bedingungen im Verein werden seitdem kontrovers diskutiert - und Zuständigkeiten sind unklar. Mitglied des Sparten-Vorstands ist nach wie vor Jugendleiter Markus Becker, der laut Pressemitteilung gestern Wegner die Rauswurf-Nachricht überbrachte.

Morgen (14 Uhr) tritt der VfB auf eigenem Platz gegen den BSV Ölper an.

apa/tik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg