Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Faißt bleibt bis 2016

Frauenfußball-Bundesliga Faißt bleibt bis 2016

Nationalspielerin Verena Faißt hat ihren auslaufenden Vertrag bei Frauenfußball-Bundesligist VfL Wolfsburg bis 2016 verlängert. Die Abwehrspielerin war so etwas wie der Pechvogel der Saison beim Triple-Sieger gewesen.

Voriger Artikel
Schlitte siegt für Deutschland
Nächster Artikel
VfL: Pokalsieg, aber Wiswe verletzt sich

Vertrag verlängert: Nationalspielerin Verena Faißt (r.) band sich bis 2016 an Frauenfußball-Bundesligist VfL Wolfsburg.

„Verena hatte viel Pech mit ihrer Krankheit am Ende der letzten Saison. Inzwischen hat sie sich aber wieder herangekämpft und auch seitdem schon wieder bewiesen, wie wertvoll sie für uns ist“, so der Cheftrainer und Sportliche Leiter Ralf Kellermann. „Wir freuen uns sehr, dass wir weiter mit ihr planen können.“

„In Wolfsburg passt einfach alles für mich. Wir haben super Bedingungen und eine tolle Mannschaft, die hungrig ist, weiter erfolgreich zu sein. Ich hoffe, dass ich gesund bleibe und dem Team auch in Zukunft weiterhelfen kann“, sagt die 24-Jährige, die im vergangenen Frühjahr an Pfeifferschem Drüsenfieber erkrankt war und daraufhin sowohl das DFB-Pokal- und das Champions-League-Endspiel als auch die Europameisterschaft in Schweden verpasst hatte.

Beim VfL war sie normalerweise gesetzt, fürs Nationalteam war sie nach zwei starken A-Länderspielen vorgesehen. Für den VfL hat die 2010 vom SC Freiburg gekommene Defensivspielerin 65 Bundesliga-Partien (fünf Tore) absolviert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel