Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Erster gegen Vorletzter: Vorsfelde erwartet Alfeld

Handball Erster gegen Vorletzter: Vorsfelde erwartet Alfeld

Die Spitze verteidigen! Oberliga-Tabellenführer Vorsfelde erwartet am Samstag (19.30 Uhr) den Tabellenvorletzten SV Alfeld. Gut für die MTV-Handballer: Im Vergleich zur Vorwoche kehren gleich mehrere Akteure in den Kader zurück.

Voriger Artikel
Fischer: Stark trotz Migräne
Nächster Artikel
Der VfB will sich oben festbeißen

Den nächsten Heimsieg im Visier: Miroslav Jovicic (l.) und Oberliga-Spitzenreiter MTV Vorsfelde empfangen am Samstag den punktlosen Tabellenvorletzten SV Alfeld.

Quelle: Photowerk (bs)

Zwar fehlen dem MTV mit Tim Johow (Kreuzbandriss) und Michael Schwoerke (Muskelfaserriss) weiterhin zwei Schlüsselspieler im Rückraum, und auch Yannik Schilling wird aus privaten Gründen fehlen. Doch im Vergleich zur 30:36-Pokalpleite am vergangenen Wochenende gegen Plesse-Hardenberg kehrt mit Marco Basile unter anderem der Kapitän zurück.

Im Duell mit Alfeld ist Vorsfelde vom Papier her der eindeutige Favorit. Der MTV steht nach fünf Spielen mit zwei Verlustpunkten an der Tabellenspitze, hat außerdem das beste Torverhältnis der Liga (plus 22), während der SV noch punkt- und sieglos dasteht und mit bereits 158 Gegentreffern die schwächste Defensive stellt.

Trotzdem warnt MTV-Trainer Mike Knobbe davor, den Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen: „Alfeld hat gute Spiele abgeliefert, die null Punkte auf deren Konto dürfen uns nicht täuschen.“ Passiert am Samstag nichts Außergewöhnliches, so erwartet Knobbe allerdings einen Sieg: „Wir sind Erster, spielen zu Hause - natürlich wollen wir gewinnen, und dementsprechend treten wir auf.“

jsc

Voriger Artikel
Nächster Artikel