Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Erst DM, dann Rummel: VfL-Cheerleader in Riesa

Chearleading Erst DM, dann Rummel: VfL-Cheerleader in Riesa

Mit zwei Teams tritt der VfL Wolfsburg am Samstag bei den deutschen Cheerleading-Meisterschaften in Riesa an. Trainerin Svenja Wels ist das Erlebnis für die Sportlerinnen dabei wichtiger als ein bestimmter Platz als Zielvorgabe.

Voriger Artikel
Vorsfelde: Ein Sieg und eine Sensation
Nächster Artikel
Hehlingen greift nach dem Double

„Spaß haben und Begeisterung zeigen“: Die Queens Deluxe des VfL Wolfsburg starten am Wochenende bei der DM in Riesa.

Der gemeinsame Rummel-Besuch der VfL-Cheerleaderinnen an Himmelfahrt hat schon Tradition. Fünf Tage vorher steht allerdings das Saison-Highlight an. Mit zwei Mannschaften starten die Wolfsburgerinnen bei der DM in der Erdgas-Arena Riesa: die fünf- bis elfjährigen Princesses Deluxe und die zwölf- bis 17-jährigen Queens Deluxe.

„Bei beiden Teams wurden die Programme für die DM nur leicht verändert. Das Tumbling wurde etwas umgestellt und an der einen oder anderen Stelle wurde eine kleine Aufwertung des Schwierigkeitsgrads vorgenommen“, sagt Trainerin Wels, die keine Prognose wagen möchte, wo ihre Teams landen könnten. „Das Ziel beider ist es, eine schöne, saubere und gut ausgeführte Routine zu zeigen. Die Mädels sollen Spaß haben und diesen Spaß und ihre Begeisterung für den Sport am Samstag auf der Matte zeigen“, sagt sie. „Dann bin ich als Trainerin total zufrieden.“

Die insgesamt 36 Wolfsburger Cheerleaderinnen werden von mehr als 80 Fans nach Riesa begleitet. Die Trainerin verrät: „Damit die Sportlerinnen am Samstag gut ausgeruht sind, fahren wir bereits am Freitag nach Riesa.“ Und am nächsten Donnerstag wird dann so oder so auf dem Wolfsburger Rummel gefeiert...

rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel