Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Ersatzgeschwächter MTV kampfstark in Nienburg

Handball-Oberliga Ersatzgeschwächter MTV kampfstark in Nienburg

Die Oberliga-Handballer aus Vorsfelde mussten trotz starker Leistung im Kampf um den zweiten Platz einen Rückschlag hinnehmen. Bei der HSG Nienburg musste sich der MTV mit 31:34 (13:20) geschlagen geben.

Voriger Artikel
Der VfB Fallersleben kann doch überzeugen
Nächster Artikel
Vorsfelde: Auf Schock folgt das Feuerwerk

Herber Verlust: Bert Hartfiel (l.) sah früh Rot - so fehlte dem MTV nicht nur ein wichtiger Akteur, Vorsfelde hatte auch keinen Auswechselspieler mehr und unterlag in Nienburg.

Quelle: Sebastian Bisch

Nienburg. Unzufrieden war bei Vorsfelde aber niemand. Vorsfelde war aufgrund etlicher Ausfälle nur mit acht Feldspielern angereist, wobei Sebastian Feig grippegeschwächt keine Minute spielte. Nach 15 Minuten sah Bert Hartfiel eine fragwürdige Rote Karte, so dass für die restlichen 45 Minuten kein Auswechselspieler zur Verfügung stand. „Die Schiedsrichter hatten da wohl andere Gedanken als der Rest der Welt“, kommentierte MTV-Trainer Jürgen Thiele die Hinausstellung.

Zur Pause lag Vorsfelde eigentlich aussichtslos zurück. Die Chancenverwertung war das Manko - zu viele Würfe landeten am Pfosten oder in des Gegners Händen. Es folgte eine beeindruckende zweite Hälfte.

Vorsfelde kämpfte sich zurück, glich sogar zum 26:26 (48.) aus. „Wir hatten in der Pause besprochen, dass wir nicht mit einer Packung nach Hause fahren wollen. Das ist uns gelungen“, freute sich Thiele.

Zwar ging die Partie nach drei schnellen Nienburger Treffern dann schließlich doch verloren, doch das war aufgrund der Umstände kein Beinbruch. Ganz im Gegenteil. Thiele: „Den Rückstand umzudrehen, war für uns einfach nicht zu schaffen. Seitdem ich in Vorsfelde bin, habe ich so eine Leistung in Sachen Kampf und Willen von dieser Mannschaft aber noch nie gesehen. Ich bin sehr froh, dass ich dieses Team trainieren darf.“ Trotz der Niederlage steht Vorsfelde weiterhin auf dem dritten Tabellenplatz.

MTV: Rüger, Krüger - Kühlbauch (4), Basile (2), Hartfiel (3), Feig, Helmsing (5), Thiele (10), Schilling (3), Michael (4).

von Jakob Schröder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.