Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Erneutes Duell der Vorjahresfinalisten

WAZ-Cup Erneutes Duell der Vorjahresfinalisten

Schafft es Vorjahressieger TV Jahn Wolfsburg wieder zum WAZ-Cup? Beim Qualifikationsturnier am Samstag (ab 13 Uhr) in der Sporthalle Brackstedt trifft der Kreisligist in der Gruppe B auf die Ligakonkurrenten TSV Ehmen und WSV Wendschott sowie auf den SSV Velstove (2. Kreisklasse).

Voriger Artikel
VfL: Erst die Kür, dann die Pflicht
Nächster Artikel
Schlitte siegt für Deutschland

Wiederholung des Vorjahres-Coups erwünscht: Der TV Jahn (l.) will sich am Samstag in Brackstedt wieder für den WAZ-Cup qualifizieren.

Quelle: Photowerk (lei)

„Wir wollen es nach Möglichkeit wieder zum WAZ-Cup schaffen. Das wäre ein echtes Highlight“, meint Jahn-Trainer Dirk Kiwitt, dessen Mannschaft sich vergangenes Jahr im Qualifikations-Finale gegen den diesjährigen Gruppengegner Wendschott durchsetzte. Für den WSV steht vor allem die Gesundheit der Spieler im Vordergrund. „Es spielen nur die, die spielen wollen - und wir hoffen, dass sich keiner verletzt“, so Trainer Volker Sehm. Zu den Chancen seines Teams meint er: „Das ist schlecht einzuschätzen. Der Start ins Turnier wird mitentscheidend sein.“

Chancen rechnet sich auch der TSV Ehmen aus. „Wir haben gute Hallenspieler und wollen es schaffen“, verkündet Spielertrainer Andreas Pfeifer, der jedoch auch die Konkurrenz nicht unterschätzen möchte. „Besonders der TV Jahn hat eine gute Truppe“, weiß Pfeifer, für den die Teilnahme am WAZ-Cup „ein Traum“ wäre.

Am schlechtesten stehen die Vorzeichen in der Gruppe B für den SSV Velstove - denn noch nie schaffte es ein Team aus der 2. Kreisklasse, sich für das Hauptturnier zu qualifizieren.

Die Hauptsponsoren des WAZ-Cups: Sporthaus Reich, Volksbank Braunschweig-Wolfsburg, Privatbrauerei Wittingen, Skoda-Centrum Wolfsburg, Volkswagen Sportkommunikation.

isi

Voriger Artikel
Nächster Artikel