Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Endrunden-Triumphe für Schroeder und Vorsfelde

Tischtennis Endrunden-Triumphe für Schroeder und Vorsfelde

Wolfsburg/Gifhorn. Bei zwei gemeinsamen Gifhorn-Wolfsburger Tischtennis-Wettbewerben stehen die Sieger fest: Endrunden-Gastgeber MTV Vorsfelde sicherte sich den Jugend-Vorgabepokal, Benjamin Schroeder vom SV Jembke gewann die erstmals gemeinsam ausgetragenen Ranglistenspiele.

Voriger Artikel
Nach zwölf harten Runden: Artur Reis bleibt Weltmeister
Nächster Artikel
Perfekt: Reichwein kommt von Preußen Münster

An ihm gab‘s kein Vorbeikommen: Benjamin Schroeder vom SV Jembke gewann die Ranglistenspiele.

Quelle: Cagla Canidar

Ausrichter war hier der TTC Schwarz-Rot Gifhorn, 26 Teilnehmer starteten bei den Herren. In der Endrunde siegte Schroe-der vor Christian Schlifski (TTC Gifhorn/beide 4:1 Siege). Dritter wurde Willi Wichmann (SSV Radenbeck-Zasenbeck) vor Benjamin Hentze (Jembke). Diese vier sowie Svenja Keitel (SV Sandkamp) und Kerstin Mackus (MTV Isenbüttel) haben sich für die Bezirksvorrangliste (12. Juni in Wolfsburg) qualifiziert.

Am Jugend-Vorgabepokal hatten 42 Teams teilgenommen, im Endrunden-Finale nutzte Vorsfelde mit Kenneth-Nolan Kross, Marcel Paschold und Marvin Ohm die Punktevorgabe zu einem 6:1 gegen den SV Sandkamp. Dritter wurde der TSV Heiligendorf, der den MTV Wasbüttel mit 6:5 schlug.

vo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg