Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Ein Doppelpack für die Neuhäuserinnen

Tischtennis-Oberliga: SSV erst bei Hannover III, dann gegen Weddel Ein Doppelpack für die Neuhäuserinnen

Neuhaus. Der Kampf um Platz eins geht mit einem Doppelpack weiter: Am Samstag (15 Uhr) sind die Damen des SSV Neuhaus in der Tischtennis-Oberliga bei Hannover 96 III zu Gast, am Sonntag (10.30 Uhr) erwarten sie den VfR Weddel.

Voriger Artikel
Niederlage und Sieg für VfL
Nächster Artikel
Vorsfelde: Mit Tempo zum nächsten Erfolg

Die Form stimmt: Jennifer Schmidt und der SSV Neuhaus wollen ihre erfolgreiche Rückrunde am Wochenende in Hannover und gegen Weddel fortsetzen.

Quelle: Sebastian Bisch

In der Rückrunde schraubte sich der SSV bisher mit 7:1- Zählern bis auf Platz zwei hoch, liegt damit nur zwei Punkte hinter Tabellenführer Hannover 96 II. Zuletzt zwang Neuhaus sogar Herbstmeister TSV Watenbüttel mit 8:5 in die Knie. Im Topform agieren zurzeit die Spitzen Linda Kleemiß (8:2 Siege) und Jennifer Schmidt (9:1).

Am Samstag geht‘s für die die Neuhäuserinnen zu Hannover 96, allerdings nicht zur Zweitvertretung, die Platz eins belegt, sondern zur dritten Mannschaft, die Drittletzter ist. Der SSV ist darauf aus, den 8:2-Erfolg aus dem Hinspiel zu wiederholen.

Am Sonntag erwartet Neuhaus dann den Tabellensiebten Weddel. Im Hinspiel bejubelte der SSV einen 8:3-Sieg, allerdings fehlte den Gegnerinnen dabei Spitzenspielerin Ekaterina Buka (27:0 Siege). Neuhaus-Coach Frank Baberowski warnt: „In Bestbesetzung kann Weddel immer ein unangenehmer Gegner für uns sein.“

von Andreas Vogel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.