Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Ehrenpreis für Pape, Koloska top am Balken

Landesturnfest Ehrenpreis für Pape, Koloska top am Balken

Göttingen. Gute Ergebnisse gab es für zwei heimische Turnvertretungen beim Landesturnfest in Göttingen. Der VfL Wolfsburg glänzte beim Kunstturnen, der FC Reislingen auf dem Trampolin.

Voriger Artikel
Caroline Schulze ist Weltmeisterin!
Nächster Artikel
In Gifhorn steigt die Premiere für drei VfL-Neuzugänge

Das FCR-Team: Schlechter als auf Platz vier schnitt nur eine Trampolinturnerin des Klubs beim Landesturnfest ab.

Die Reislingerinnen landeten Siege durch Kira Rother und Nina Pape in ihren Klassen, wobei FCR-Ass Pape am Ende noch den Ehrenpreis für die beste weibliche Gesamtnote erhielt. Dank ihres hohen Schwierigkeitsgrades toppte Pape dabei auch den Bestwert der Männer. Bemerkenswert, denn immerhin waren über 150 Aktive am Start. Kiana Katzenberger wurde in Papes Klasse Dritte, Amelie Blaut Vierte. Anna Sauermann belegte Platz drei. Marie Höfgen wurde 13.

Julia Heider holte in ihrer Klasse Bronze, gefolgt von Klubkameradin Michelle Baumgärtner. Pia Geissler landete ebenfalls auf Platz vier.

Für den VfL trumpfte Keana Koloska im Pokalmehrkampf der LK 3 (Altersklasse 14 bis 15 Jahre) auf, gewann ihn und turnte dabei Tagesbestwert auf dem Schwebebalken. Marta Manusch wurde Dritte. In der LK 3 (10 bis 11 Jahre) zeigte Friederike Henning die beste Stufenbarren-Übung, wurde knapp geschlagen Gesamtzweite. Milena Kanclewski wurde Neunte.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg