Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
EM: VfLer Jan Täger wird Sechster

Armwrestling EM: VfLer Jan Täger wird Sechster

Bukarest. Keine Medaillen für die Armwrestler des VfL: Bei der EM in Rumänien standen im deutschen Nationalteam drei Wolfsburger. Für die beste Platzierung sorgte aus VfL-Sicht Jan Täger, der Sechster wurde.

Voriger Artikel
Unverhofft kommt oft: Lupo II feiert den Titel
Nächster Artikel
Hier kann der VfL noch Meister werden

Diesmal gab‘s keine Medaillen: Die VfLer Fabian Täger (v. l.), Matthias Schlitte und Jan Täger gingen bei der EM leer aus.

Jan Täger, der im Limit bis 60 Kilogramm antrat, stach dabei sogar seinen Bruder Fabian, der als amtierender Europameister an den Tisch gegangen war, aus. Letzterer hatte seinen Auftaktkampf gegen den mehrfachen Welt- und Europameister Georgi Gadaev (Bulgarien) verloren. „Er unterlag knapp nach einem Marathonmatch“, so VfL-Trainer Olaf Köppen. Am Ende landete der 30-jährige Armwrestler auf Rang 16.

Jan Täger erging es besser. Er schlug unter anderem den mehrfachen russischen Weltmeister Roman Tserekaev, scheiterte aber knapp am italienischen Champion Thomas Manghi im Kampf um den Halbfinal-Einzug - es blieb Platz sechs. Matthias Schlitte (bis 70 kg), dritter Wolfsburger im Bunde, wurde 13.

„Die Konkurrenz war sehr stark. Wir werden das Training für die WM umstellen, um dann wieder Chancen auf Edelmetall zu haben“, so Köppen. Die WM findet in der ersten Oktober-Woche in Sofia (Bulgarien) statt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg