Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Drei Youngster in den Startlöchern

Fußball Drei Youngster in den Startlöchern

Die neuen Talente stehen bereit! Mit Paul Seguin, Moritz Sprenger und Sebastian Stolze sind drei Youngster mit den VfL-Profis im Trainingslager, die einen großen Wunsch haben: den Sprung in die Fußball-Bundesliga zu schaffen. Dafür geben sie in Donaueschingen Vollgas.

Voriger Artikel
Mit Odebrecht und Keßler: VfL fährt nach Österreich
Nächster Artikel
Andersen holt drei Europameister-Titel

Auf dem Sprung in die Bundesliga: (v. l.) Moritz Sprenger, Sebastian Stolze und Paul Seguin.

Ein Jugend-Trio drängt in die Bundesliga. „Der Traum vom ersten Bundesliga-Spiel in der kommenden Saison ist schon da“, verrät Sprenger. „Aber realistisch gesehen, müsste sich dafür schon noch ein Spieler verletzen.“ Der Innenverteidiger ersetzt im Kader den kranken Felipe Lopes als Nummer 4 auf der Position. Doch der Gifhorner weiß, dass der Weg an Naldo und Robin Knoche vorbei weit ist: „Ich habe gemerkt, dass das hier eine ganz andere Welt als der Jugendfußball ist.“

Manchmal muss man dabei auch Umwege gehen - wie nun wohl Seguin. Auf seiner Stammposition im zentralen Mittelfeld bekommt der Magdeburger mit Josuha Guilavogui noch einen Spieler vor die Nase gesetzt. „Na klar macht man sich darüber Gedanken. Aber ich versuche weiter, Gas zu geben“, sagt er und nutzt die Chance vielleicht als Rechtsverteidiger, wo er aktuell hinter Vieirinha die Nummer 2 ist: „Das ist zwar nicht meine optimale Position. Aber die Rolle ist nicht so schwer zu spielen. Ich kann das.“

Im Gegensatz zu Sprenger und Seguin ist Stolze zum ersten Mal in einem Trainingslager der Profis dabei. „Ich merke schon den Unterschied zu Ivica Olic oder anderen“, sagt der frischgebackene U-19-Europameister. „Aber die erfahrenen Spieler nehmen mich schon mal zur Seite und geben mir Tipps. Ich gehe davon aus, dass man im nächsten halben Jahr schon eine Entwicklung bei mir sehen kann“, sagt der lockere Ex-Erfurter mit einem breiten Grinsen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel