Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Diesmal gilt‘s! Vorsfelde 0:4

Fußball-Landesliga Diesmal gilt‘s! Vorsfelde 0:4

Auch die zweite Chance verstrich ungenutzt! Fußball-Landesligist SSV Vorsfelde war auch im zweiten Vergleich dem 1. FC Wunstorf in der ersten Runde des NFV-Pokals unterlegen, kassierte dieses Mal ein 0:4 (0:0) nach 90 Minuten, das dieses Mal gelten wird.

Voriger Artikel
2:0! Wahrenholz schlägt Fallersleben im Topspiel
Nächster Artikel
Schweden-Star Fischer: Kommt sie doch schon jetzt nach Wolfsburg?

Zweite Chance, wieder 0:4! Firat Basi (r.) und Vorsfelde flogen im zweiten Anlauf gegen Wunstorf aus dem NFV-Pokal.

Quelle: Borsi Baschin

Einen größeren Kampf als vor einer Woche beim verhagelten 0:4-Abbruch in der 66. Minute hatte SSV-Co-Trainer Marc Freier Wunstorf versprochen - und die Vorsfelder hielten dies zunächst. Angreifer Pascal Klein hatte die erste gute Möglichkeit, sein Kopfball landete allerdings in den Armen von Torwart Daniel Beissner. Beide Teams nahmen sich nicht viel, der FC war einmal richtig gefährlich, als Ahmet Kaya knapp verzog. Zuvor hatte Vorsfelde-Zugang Patrick Dziura das 1:0 verpasst, er suchte nicht den Abschluss, sondern den zugestellten Klein in der Mitte.

Direkt nach der Pause geriet Vorsfelde allerdings doch ins Hintertreffen. Wie schon vor einer Woche verschuldete Danny Timmas einen Elfer, wieder nutzte Wunstorf die Chance vom Punkt - 0:1 durch Leutrim Kabashi. Und weil Vorsfelde kurze Zeit komplett das Verteidigen vergaß, durfte der pfeilschnelle Daniel Boateng auch noch völlig freistehend das zweite Tor nachlegen. Die dickste SSV-Chance, noch mal zurückzufinden, vergab Rick Bewernick aus fünf Metern per Kopf. Danach brachte der Oberliga-Neuling den Sieg nach Hause, Tobias Alkers und Kaya machten mit ihren Treffern den Deckel drauf. Dem SSV hätte nur ein Abbruch helfen können - aber der war gestern nicht in Sicht.

SSV: Timmas - Lumpe (15. Teichmann), V. Gaetani, Weiß, Flettner - Brilz (62. Haberecht), Gehrmann (76. Hilsberg) - Basi, Dziura, Bewernick - Klein.

Tore: 0:1 (47.) Kabashi (Foulelfmeter), 0:2 (60.) Boateng, 0:3 (84.) Alker, 0:4 (87.) Kaya.

hot

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fußball-Landesliga
Niederlage beim Landesliga-Debüt: TuS Neudorf-Platendorf unterlag Mitaufsteiger TuSpo Weser Gimte gestern mit 1:2, Marcel Hoffmann (gr. Bild, l.) sah dabei Gelb-Rot, Keeper Daniel Strübing (kl. Bild) musste verletzt runter.

In der vergangenen Bezirksliga-Saison hatten die Fußballer des TuS Neudorf-Platendorf nur eine einzige Niederlage kassiert, nach ihrem Landesliga-Debüt sind es bereits ebenso viele. Das Team von Trainer Ralf Schmidt verlor das Aufsteiger-Duell mit dem TuSpo Weser Gimte mit 1:2 (0:1).

mehr